Meeder
Fünfte Jahreszeit

Meeder erlebte einen Rathaussturm wie ein Märchen aus 1001 Nacht

Zur Schlüsselübergabe in Meeder kam eine große, arabische Karawane mit "Sultan Lou", Wüstenscheichs und Bauchtänzerinnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fröhliche Narren besetzten das Rathaus in Meeder. Foto: Karin Günther
Fröhliche Narren besetzten das Rathaus in Meeder. Foto: Karin Günther
+1 Bild
Kam im vergangenen Jahr der Präsident der Faschingsvereinigung Meeder e.V. Andreas Lutz als "König Lou" ins Rathaus so übernahm er in diesem Jahr als "Sultan Lou" die Schlüsselgewalt des Rathauses bis Aschermittwoch. Dem Motto "Junge Narren in 1001 Nacht" der kommenden Jugendsitzung gerecht werdend, kam das Gefolge mit Haremstänzerinnen von "Sultan Lou" in orientalischen und glitzernden mit Pailletten bestickten Kostümen sowie einigen Scheichs mit Kamel in das Amtszimmer von Bürgermeister Bernd Höfer, um ihn in ihren Harem zu entführen. Das Gemeindeoberhaupt wollte mit einem bereitliegenden Flugsack und einer Trompete vor dem Sultan fliehen. "Sultan Lou" erhielt widerstandslos den Hausschlüssel. "Wir brauchen keinen Arzt und keine Kur, denn der Fasching ist Lebensfreude pur", rief er den anwesenden Faschingsnarren zu. Viele Jahre begleitet Harald Höhn mit seinem Akkordeon die Narren in das Rathaus und sorgte auch bei der diesjährigen Rathausstürmung für gute Stimmung.


Lustige Spiele

Der große Sitzungssaal war bunt geschmückt. Es standen Knabbereien und Getränke für alle Narren bereit. Zur Musik sang und schunkelte die fröhliche Narrenschar. Es ertönte immer wieder der Meederer Schlachtruf "Meeder Aha". Zwei Ratespiele hatte der stellvertretende Vorsitzende Alexander Pabst vorbereitet. Zum einen mussten Bürgermeister Höfer und "Sultan Lou" Fragen, die sich um den Fasching und den Orient drehten, schriftlich beantworten und zum anderen einen Teppich mit fünf Personen, ohne diesen zu verlassen, auf die Rückseite drehen. Unentschieden gingen die lustigen Spiele aus. Damit noch nicht genug, zwei Bauchtänzerinnen forderten Bürgermeister Höfer auf, mit ihnen zur orientalischen Musik zu tanzen. Es war ein fröhlicher Rathaussturm, zu dem sich die Vereinsführung immer etwas Lustiges für den Start in die fünfte Jahreszeit einfallen lässt. Im Probenraum in der ehemaligen Volksschule wurde weiter gefeiert.

Die Sitzungstermine der Faschingsvereinigung in der Veranstaltungshalle Babucke: 13. und 20. Januar 2018, Beginn 19 Uhr, 21. Januar, 13.30 Uhr und die Sitzung "Jugend in der Bütt" am 14. Januar um 13.30 Uhr. Karten können ab sofort im Vorverkauf bei Hedda Lorenz, Telefon 09561/6752269, und bei Andrea Mirzahossein, Telefon 09566/1695, bestellt werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren