Coburg
Idee

"Mäusegruppe" des Kindergartens hat ein Kinderbuch gemacht

Die "Mäusegruppe" des Kindergartens "Tausendfüßler" hat aus der Geschichte um eine schlaue Maus ein Kinderbuch gemacht. Der Lions Club Coburg Veste hat es drucken lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die kleinen Autoren des Kinderbüchleins sind stolz auf ihre Bilder und was aus ihrer Geschichte von der Maus Jack geworden ist (von links): Xenia, Summer, Leni, Pia und Maxim. Im Vordergrund sitzt Sophia mit dem Titelbild. Foto: Helke Renner
Die kleinen Autoren des Kinderbüchleins sind stolz auf ihre Bilder und was aus ihrer Geschichte von der Maus Jack geworden ist (von links): Xenia, Summer, Leni, Pia und Maxim. Im Vordergrund sitzt Sophia mit dem Titelbild. Foto: Helke Renner
+1 Bild
Sie wollten nur ein Sprachspiel machen, wie sie das schon öfter getan haben. Doch dann hatten die Kinder der Mäusegruppe im Kindergarten "Tausendfüßler" so viel Spaß an den Erlebnissen der Maus Jack, dass daraus eine Geschichte entstanden ist, die für ein Bilderbuch ausreichte. "Es war heiß und wir haben dieses Spiel begonnen, bei dem ich einen Satz vorgebe und die Kinder ergänzen", erzählt Kinderpflegerin Beate Graßhoff. Die Mädels und Jungs hätten sehr schnell begriffen, worum es geht und seien ganz euphorisch gewesen. Über Wochen ließ sie die schlaue Maus, der Dennis den Namen Jack gab und die sich immer wieder dem Zugriff zweier Katzen entzieht, nicht los. Irgendwann fand Maxim, dass dies eine schöne Geschichte sei - fast wie ein richtiges Buch. "Dann machen wir doch daraus eins", hatte Beate Graßhoff den Kindern vorgeschlagen. Und das taten sie dann auch. Praktisch bedeute das, sie formulierten Sätze und malten Bilder.

Sophia zum Beispiel hat Jack groß und stark gemalt, gar nicht wie ein ängstliches Mäuslein. Das wurde das Titelbild. Leni hat den Katzen ein strubbeliges Fell gegeben. Daneben ist klein und pfiffig Jack zu sehen. "Er versteckt sich." Xenias Maus geht aufrecht auf zwei Beinen. "Das macht unser Hamster auch", sagt sie. Und Summers Katzen lachen breit in Vorfreude auf den Mäusebraten.

Noch heute erzählen die kleinen Autorinnen und Autoren begeistert von ihrer Arbeit an dem Büchlein. "Das Malen hat am meisten Spaß gemacht", sagt Maxim. Die anderen stimmen ihm zu. So etwas möchten sie gern mal wieder machen.

Beate Graßhoff hat den Kindern viel Freiraum gelassen. "Es war ihre Entscheidung, ein Buch aus der Geschichte zu machen." Und damit alle eins bekommen können, wurde es am Computer gefertigt und ausgedruckt.
An dieser Stelle nun kommt Gudrun Zaddach ins Spiel. Sie ist Lesepatin im Kindergarten Tausendfüßler und Mitglied beim Lions Club Coburg Veste, der seit Jahren mit seiner Aktion "Lesipold" das Bücherlesen in Kindereinrichtungen fördert. "Frau Zaddach hat unser Büchlein einer Freundin gezeigt, die bei einer Druckerei arbeitet." Der Lions Club übernahm die Druckkosten und so wurde daraus ein professionell gefertigtes Kinderbuch. 1000 Exemplare gibt es davon.

"Wir wollen es für zwei Euro pro Stück verkaufen", erzählt Sonja Erdel, Pressebeauftragte beim Lions Club Coburg Veste. Der Erlös fließt wieder zurück in den Kindergarten "Tausendfüßler" - zur weiteren Leseförderung. Verkauft werden soll das Büchlein zunächst beim Lions Club Coburg Veste und im Kindergarten. "Wir würden es auch gern in der Stadtbücherei und im Bürgerbüro anbieten", ergänzt Sonja Erdel.

Lesepaten dringend gesucht

Im Zusammenhang mit der Aktion "Lesipold" sucht sie nach weiteren Lesepaten, die bereit sind in Kindergärten in Coburg, Neustadt, Rödental und neuerdings auch im Itzgrund vorzulesen. "Die Nachfrage ist riesig." Interessentinnen und Interessenten können sich bei der Kinderbeauftragten Bianca Nestmann unter der Telefonnummer 09561/7059216 oder direkt über die Homepage des Lions Clubs Coburg Veste anmelden. Dort finden sich weitere Telefonnummern und ein Anmeldeformular.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren