Coburg

Liebesleid und Liebesfreud' bei Opern- und Operettenabend in Coburg

Wie der Tenor Milen Bozhkov und die Sopranistin Nina Andreeva gemeinsam mit Antoinetta Bafas einen Opern- und Operettenabend bei "Leise am Markt" gestalten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Antoinetta Bafas, Milen Bozhkov und Nina Andreeva (von links) bei ihrem Opern- und Operettenabend bei "Leise am Markt" in Coburg. Jochen Berger
Antoinetta Bafas, Milen Bozhkov und Nina Andreeva (von links) bei ihrem Opern- und Operettenabend bei "Leise am Markt" in Coburg. Jochen Berger
+10 Bilder

Worüber sich jeder Künstler freut: wenn Fans geduldig Schlange stehen, um Einlass zum Konzert zu erhalten. Schlange stehen für den Tenor Milen Bozhkov - bei seinem Auftritt bei "Leise am Markt" ist das fast schon normal. Schließlich sind Coburg-Gastspiele für den viele Jahre am Landestheater engagierten Sänger noch immer Heimspiele.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Sopranistin Nina Andreeva und mit Antoinetta Bafas am Flügel gestaltet er einen Opern- und Operettenabend, der genau das hält, was der Titel mit dickem Ausrufezeichen verspricht: "Dein ist mein ganzes Herz!"

Denn ohne Rücksicht auf Regiezwänge nehmen zu müssen, präsentiert das Trio einen Abend, der zur regelrechten Hitparade wird für Fans der italienischen Belcanto-Oper und der Operette. Liebesleid und Liebesfreud' in vielen Tonarten - von Donizettis "Liebestrank" bis zu Puccinis "Tosca", "La Bohème" und "Madama Butterfly" im ersten Teil.

"Trinklied" als Zugabe

Mit schlankem Sopran besingt Nina Andreeva Butterflys Liebesschmerz ebenso eindringlich wie das nur kurze Liebesglück Mimis. Milen Bozhkovs lyrischer Tenor ist warm im Timbre und stets sicher geführt. In der Höhe entfaltet sich seine Stimme kraftvoll und ohne Anstrengung, was das Publikum mit reichlich Beifall quittiert.

Besonders intensiv im Ausdruck aber klingt seine Stimme in leisen Passagen, dann bekommt sie eine samtig anmutende Wärme.

Mit im Gepäck: klingende Werbung für die nächste Opernpremiere am Landestheater - zwei Ausschnitte aus Bizets "Carmen" die am Ende dieser Spielzeit Premiere feiern wird.

Jederzeit aufmerksam begleitet Antoinetta Bafas am Flügel. Sie gibt den Solisten jede gestalterische Freiheit, passt sich einfühlsam an und gestaltet doch stets mit intensive Ausdruck. Im zweiten Teil blüht der üppige melodische Charme Franz Lehárs in Arien und Duetten auf - von "Paganini" über "Giuditta" bis zum "Land des Lächelns".

Klar, dass sich das begeisterte Publikum am Ende noch eine Zugabe erklatscht - das Trinklied aus Giuseppe Verdis "La Traviata".

Künstler zu Gast bei Leise am Markt in Coburg

Ausblick Jörg Seidel Quartett "Merci - personabl tribute to Udo Jürgens", Samstag, 25. Mai, 20 Uhr, Leise am Markt

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren