Coburg
Bildung

"Leinen los!" an der Hochschule Coburg

Ist die Hochschule nun ein Kreuzfahrtschiff oder ein dynamisches Sportboot? Auf diese Frage gab es jetzt bei der Abschlussfeier verschiedene Antworten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Abschlussfeier der Hochschule Coburg: Der DAAD-Preis ging in diesem Jahr an  Yuchun Zhu (Mitte).Foto: Madelaine Ruska
Abschlussfeier der Hochschule Coburg: Der DAAD-Preis ging in diesem Jahr an Yuchun Zhu (Mitte).Foto: Madelaine Ruska
+2 Bilder
48 Mal Gold, 46 Mal Silber und 41 Mal Bronze - was sich liest wie der Medaillenspiegel einer erfolgreichen Olympiade, ist die Bilanz des Absolventenjahrgangs 2018. So viele Medaillen für gute Leistungen konnte die Hochschule Coburg in diesem Jahr vergeben. Die offizielle Feier fand im Kongresshaus Rosengarten statt.

Ist die Hochschule nun ein Kreuzfahrtschiff oder ein dynamisches Sportboot? Bei der Absolventenfeier, die in diesem Jahr das Motto "Leinen los - Auf zu neuen Ufern" hatte, gab es verschiedene Interpretationen. Hochschulpräsidentin Christiane Fritze suchte den Vergleich zum Luxusliner, der Platz für zahlreiche Gäste bietet, neue Erfahrungen ermöglicht und auch noch Raum zum Feiern lässt.

Auf der Bühne stand dagegen ein windschnittiger Einsitzer als Dekoration. Das Sport-Kajak mit Paddel hatte Professor Michael Steber zur Verfügung gestellt. Vielleicht lässt sich beides ja verbinden: Wer von Bord eines Kreuzfahrtschiffs geht, kommt mit dem Kajak zumindest schnell voran und auch durch unruhige Gewässer.

Die Verabschiedung der Absolventen im Kongresshaus Rosengarten ist jedes Jahr der feierliche Schlusspunkt einer erlebnisreichen Zeit an der Hochschule. 600 Gäste waren diesmal zur Veranstaltung gekommen. Die Absolventen bringen ihre Familie und Freunde mit. Es wird geredet, gelacht und Erinnerungsfotos werden geschossen. Einige der Absolventen stehen schon mit beiden Beinen fest im Beruf, andere machen noch ihren Master oder arbeiten sogar schon an der Promotion. Auf der Bühne des Kongresshaus Rosengarten bekommen die Absolventen ihre Absolventennadeln überreicht. Wer sich im Studium durch besonders gute Leistungen ausgezeichnet hat, erhält eine Leistungsmedaille in Gold, Silber oder Bronze.

Moderatorin Ulli Noll plauderte mit den Dekanen der sechs Fakultäten, entlockte ihnen Geschichten über das eigene Studium und ließ sich Chinesisch-Nachhilfe von der Preisträgerin des diesjährigen DAAD-Preises geben. Yuchun Zhu hat Engineering Physics in Coburg studiert und engagierte sich sehr für einen Austausch zwischen deutschen und chinesischen Studierenden. Sie organisierte zum Beispiel gemeinsame Kochabende und bereitete die Coburger Studierenden auf ihr Studium in China vor. Ein Jahr verbringen die angehenden Ingenieure aus Engineering Physics nämlich an einer Hochschule im Ausland. Mit China und der USST in Shanghai gibt es die langjährigste Kooperation. "Frau Zhu hat es stets geschafft, eine Brücke zwischen der deutschen und chinesischen Kultur zu bauen", lobte Laudator Prof. Dr. Michael Wick. Darüber hinaus habe sie sich durch hervorragende akademische Leistungen ausgezeichnet. Der Deutsche Akademische Austauschdienst stellt den Preis, der mit 1000 Euro dotiert ist, zur Verfügung.

Ein großer Fußballfan ist Yuchun Zhu übrigens auch. "Ich liebe die deutsche Nationalmannschaft", verriet sie Moderatorin Ulli Noll.

Traditionell wird bei der Absolventenfeier auch der Anerkennungspreis der Gesellschaft für Betriebswirtschaft übergeben. Letzterer ging dieses Jahr an Marcus Schaumberger. Er ist nicht nur der beste Absolvent seines Jahrgangs, er hat auch andere Studierende unterstützt. Sein Wissen speziell in Statistik und Unternehmensbesteuerung hat er ehrenamtlich an jüngere Jahrgänge weitergegeben und die Einrichtung von Tutorien initiiert. Dotiert ist der GfB-Anerkennungspreis mit 500 Euro.

Nach dem Festakt bot die Sambagruppe Aipalé noch eine leuchtende Showeinlage im Kongresshaus.

Die Träger der Goldmedaillen 2018

* Khaled Al Mahayni, Financial Management (Master)
* Martin Albert, Ressourceneffizientes Planen und Bauen (Master)
* Julius Franz Bächer, Betriebswirtschaft (Bachelor)
* Dominik Manuel Beuth, Automobiltechnik und Management (B)
* Franziska Ulrike Bittel, Betriebswirtschaft (Master)
* Patrick Brimer, Entwicklung und Management im Maschinen- und Automobilbau (Master)
* Kathrin Britting, Design (Master)
* Yiyang Chen, Analytical Instruments, Measurement and Sensor Technology (Master)
* Kerstin Deschner, Maschinenbau (Bachelor)
* Maximilian Dorscht, Automobiltechnik und Management (Bachelor)
* Alexandra Maria Felder, Innenarchitektur (Bachelor)
* Sarah Flurschütz, Versicherungswirtschaft (berufsbegleitend) (Bachelor)
* Johannes Friedlein, Maschinenbau (Bachelor)
* Jule Gerhard, Internationale Soziale Arbeit (Bachelor)
* Lukas Gottschalk, Elektro- und Informationstechnik (Master)
* Andreas Gutgesell, Entwicklung und Management im Maschinen- und Automobilbau (Master)
* Eric Heimann, Design (Master)
* Ramona Hohe, Ressourceneffizientes Planen und Bauen (Master)
* Simon Hösch, Informatik (Bachelor)
* Wenyan Huang, Financial Management (Master)
* Tizian Kaiser, Automatisierungstechnik und Robotik (Bachelor)
* Lars Keller, Informatik (Bachelor)
* Lisa Monika Klein, Bioanalytik (Bachelor)
* Marius Kolodziej, Bioanalytik (Bachelor)
* Jana Kraft, Integrative Gesundheitsförderung (Bachelor)
* Maximilian Krapp, Elektro- und Informationstechnik (Bachelor)
* Alexander Lehmann, Informationstechnologie für Unternehmensanwendungen (Master)
* Anders Macht, Architektur (Bachelor)
* Andreas Nagel, Gesundheitsförderung (Master)
* Christian Panzer, Erneuerbare Energien (Bachelor)
* Melanie Paul, Bioanalytik (Master)
* Nikhil Rajendra Pawar, Analytical Instruments, Measurement and Sensor Technology (M)
* Florian Rehm, Technische Physik (Bachelor)
* Bastian Reichhardt, Integriertes Produktdesign (Bachelor)
* Daniel Schäffer, Simulation und Test (Master)
* Marcus Schaumberger, Betriebswirtschaft (Bachelor)
* Maximilian Schmidt, Erneuerbare Energien (Bachelor)
* Marie Schmidt, Versicherungswirtschaft (Bachelor)
* Stefan Lukas Seeber, Bauingenieurwesen (Bachelor)
* Lukas Seiller, Technische Physik (Bachelor)
* Linda Sensbach, Bioanalytik (Bachelor)
* Daniela Staufer, Soziale Arbeit (Master)
* Michael Steppert, Simulation und Test (Master)
* Kristin Karola Trunk, Soziale Arbeit (Bachelor)
* Carolin Wachter, Betriebswirtschaft (Master)
* Charlott Ursula Walter, Bauingenieurwesen (Bachelor)
* Victoria Weid, Soziale Arbeit (Bachelor)
* Sven Weschenfelder, Versicherungswirtschaft (Bachelor)

Text und Bilder: Madelaine Ruska
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren