Neustadt bei Coburg
Leichtathletik

LAV Neustadt sahnt 18 Titel ab

In den Disziplinen Weitsprung, Medizinballstoß, 30-Meter-Sprint, Hindernis- und Staffellauf wurden die besten Talente ermittelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Teilnehmer der oberfränkischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in den Altersklassen U10 und U12 freuten sich über Urkunden und Pokale. Fotos: Ulrich Zetzmann
Die Teilnehmer der oberfränkischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in den Altersklassen U10 und U12 freuten sich über Urkunden und Pokale. Fotos: Ulrich Zetzmann
+3 Bilder

Bei der oberfränkischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft der Kinder in den Altersklassen U10 und U12 in der Neustadter Frankenhalle gab es überwiegend zufriedene Gesichter, zumal der Nachwuchs bei der Siegerehrung mit Freude seine Medaillen und Urkunden in Empfang nahm.

In den Disziplinen Weitsprung, Medizinballstoß, 30-Meter-Sprint, Hindernis- und Staffellauf wurden die Besten ermittelt. In den meisten Klassen gab es Mehrfachsieger. Erfolgreichster Verein war Gastgeber LAV Neustadt mit 18 Siegen, gefolgt von Spvg Ahorn mit zwölf und TS Lichtenfels mit sieben ersten Plätzen. Der TV 48 Coburg gewann drei Titel und die TS Coburg einen.

In der W11 gewann Benno Dittrich vom TV 48 Coburg einen Titel. Amelie Kriwanek (W10/Spvg Ahorn) hielt sich viermal schadlos und in der M10 ließen die beiden Ahorner Paul Gotschalk (drei Siege) und Jakob Schneider (ein Titel) ihrer Konkurrenz keine Chance.

In der W9 teilten sich vier Mädchen die Titel, dies waren Mia Scott von der Spvg Ahorn, Heidi Büttner, Lucy Biskupski, (beide TS Lichtenfels) und Amelie Krischker vom LAV Neustadt. Die vier Titel in der M9 gingen an Fritz Henning (TV 48 Coburg) und an Ramon Zier (LAV Neustadt).

Emma Heland (LAV Neustadt) erkämpfte sich in der W8 zwei erste Plätze und Emily Walther (TS Coburg) gewann einmal.

In der M8 triumphierte einmal Paul Zitzmann und in der W7 freuten sich Carlotta Baier und Anika Krischker (alle LAV Neustadt) über jeweils einen Titel. Oskar Büchner, ebenfalls vom LAV Neustadt, stand in der M7 zwei ganz oben auf dem Treppchen und Fritz Pridöhl (Spvg Ahorn) einmal. Siegreich in der gemischten W/M6 wurden Mika Engelhardt (3 Siege), Nele Baudler (2) und Isabella Hähnlein (alle LAV Neustadt). Bei den Staffelwettbewerben standen der Spvg Ahorn, die TS Lichtenfels und Gastgeber LAV Neustadt ganz oben.

LAV-Vorsitzender Stefan Voigt stützte sich auf ein 30-köpfiges Helferteam, so dass die Meisterschaft und die große Siegerehrung problemlos über die Bühne gingen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren