Coburg
Reparaturarbeiten

Kreuzung bei der Callenberger Unterführung erneut gesperrt

Mit erheblichen Behinderungen muss ab Montag, 19. Februar, im Bereich der Callenberger Unterführung gerechnet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kreuzungsbereich bei der Callenberger Unterführung/Lossaustraße wird ab 19. Februar erneut für vier Wochen nur eingeschränkt befahrbar sein. Foto: Christiane Lehmann
Der Kreuzungsbereich bei der Callenberger Unterführung/Lossaustraße wird ab 19. Februar erneut für vier Wochen nur eingeschränkt befahrbar sein. Foto: Christiane Lehmann
Erneut finden Bauarbeiten an der Fernwärmeleitung der ZAW statt.
Dazu wird im Kreuzungsbereich Lossaustraße Callenberger Straße die Verkehrsführung geändert. Von der Callenberger Unterführung kommend kann dann nur nach rechts in die Lossaustraße abgebogen werden. Sowohl der Kanonenweg als auch die Callenberger Straße sind tabu. Vom Kanonenweg kommend ist es nur möglich nach rechts abzubiegen und stadteinwärts die Lossaustraße zu befahren. Die Lossaustraße kann stadtauswärts nur bis zur Kreuzung Callenberger Straße befahren werden. Rechtsabbiegen ist möglich. Die Umleitung erfolgt über die Mohrenstraße und Rastststraße zum Kanonenweg.
Grund für die Reparaturarbeiten ist eine undichte Isoliereung an einer Leitung. Diese wurde in den Jahren 2016/17 abschnittsweise gelegt, um das Milchhofgelände und die Berufsschule zu versorgen. Damals war die Lossaustraße über ein Jahr lang teilweise gesperrt. Vor allem das schlechte Wetter verzögerte die Arbeiten damals. Die Reparatur an der Leitung konnte aus zeitlichen Gründen nicht mehr durchgeführt werden, da die Straße im Lutherjahr wieder befahrbar sein sollte.
Voraussichtlich dauern die Straßenbauarbeiten bis 16. März. Mit weiteren größeren Baustellen im Innenstadtbereich sei derzeit nicht zu rechnen, versicherte Susanne Wittmann vom Ordnungsamt.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren