Coburg
Verkehr

Ketschentor in Coburg ab Montag "dicht"

Die Umleitungen in der Coburger Ketschenvorstadt werden ab Montag, 16. April, noch ein bisschen komplizierter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Montag, 16. April, beginnen die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts des Leitungsbaus in der Ketschenvorstadt. Diese werden voraussichtlich sechs Wochen andauern, wie die Stadt Coburg jetzt mitgeteilt hat. Deshalb wird am Montag im Laufe des Vormittags das Ketschentor komplett gesperrt.

Die Ketschengasse zwischen Albertsplatz und dem Tor wird dann zur Sackgasse. Die Zufahrt erfolgt weiterhin über Zinkenwehr/Albertsplatz. Die Ausfahrt ist über Rosengasse/Metzgergasse/Judengasse auf die Viktoriastraße ausgeschildert. Betroffen ist auch die Casimirstraße zwischen Goethestraße und Ketschendorfer Straße. Auch diese wird zur Sackgasse, wie die Stadt mitteilt.

Und, auch wichtig für Autofahrer: Die Einbahnstraßenregelungen werden aufgehoben. Die Zufahrt zum Gerichtsparkplatz erfolgt über die Obere Anlage.

Fußgänger können die Baustelle jederzeit passieren.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren