Coburg
Kultur-Tipp

Junge Pianistin gibt ihr Coburg-Debüt beim "Verein"

Mit einem Soloabend startet der Coburger "Verein" am 11. Februar in sein neues Konzertjahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die junge Pianistin Aurelia Shimkus gastiert am 11. Februar mit einem anspruchsvollen Programm beim Coburger "Verein".PR
Die junge Pianistin Aurelia Shimkus gastiert am 11. Februar mit einem anspruchsvollen Programm beim Coburger "Verein".PR

Sie gilt als eines der aufstrebenden großen Talente der internationalen Klavierszene - die junge Pianistin Aurelia Shimkus. Die 1997 in Riga geborene Künstlerin gibt am Montag, 11. Februar, ihr Coburg-Debüt beim "Verein".

Für ihren Soloabend im HUK-Foyer auf der Bertelsdorfer Höhe (Beginn: 20 Uhr) hat Aurelia Skimkus ein anspruchsvolles Programm unter dem Titel "Piano Impressions" erarbeitet. Dabei erklingen Werke von Frédéric Chopin, Maurice Ravel, Claude Debussy und Alexander Skrjabin.

Auszeichnungen

Ihre noch junge Karriere verzeichnet bereits mehrere Preise. So wurde ihre CD-Einspielung "B-A-C-H - Ich ruf' zu Dir" mit dem "Echo Klassik 2016" in der Kategorie "Nachwuchskünstlerin des Jahres" ausgezeichnet.

"Kissinger Klavierolymp

Im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Klavierspiel. Bereits mit neun Jahren gewann sie den 1. Preis beim lettischen Wettbewerb für junge Pianisten. Als Elfjährige gab sie ihr erstes Solokonzert, debütierte schließlich im April 2013 in Deutschland und wurde noch im gleichen Jahr Preisträgerin beim Wettbewerb "Kissinger Klavierolymp".

Im folgende Jahr wurde sie zudem als Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund ausgewählt.

Als Solistin tritt sie mit Orchestern wie dem English Chamber Orchestra, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Dortmunder Philharmonikern, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt und dem Nationalen Symphonieorchester von Lettland auf.

Termin

"Piano Impressions" Klavierabend Aurelia Shimkus, Montag, 11. Februar, 20 Uhr, Foyer der HUK Coburg, Willi-Hussong-Straße 2. Eintritt Der Eintritt für Mitglieder des Coburger "Vereins" ist, Gästekarten zu 20 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Riemann sowie an der Abendkasse. Bei freier Platzkapazität erhalten Schüler und Studenten, Mitglieder der Coburger Tafel sowie Inhaber des Coburg-Passes freien Eintritt.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren