Coburg
Ehrung

"Jugend musiziert" in Coburg sehr erfolgreich

Die Stadt Coburg zeichnete die Preisträger des Regionalwettbewerbes "Jugend musiziert" aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Coburger Sieger beim Regionalentscheid von "Jugend musiziert" wurde in der Städtischen Musikschule geehrt. Foto: W. Desombre
Die Coburger Sieger beim Regionalentscheid von "Jugend musiziert" wurde in der Städtischen Musikschule geehrt. Foto: W. Desombre
Gleich neun der Musikschule Coburg konnten beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" einen Preis gewinnen. "Und das ganz sicher dank viel Einsatz", sagte Oberbürgermeister Norbert Tessmer. Aber zweifelsohne deshalb, weil die Liebe zur Musik und dem eigenen Hobby außergewöhnliche Formen annehme. Im Namen der Stadt Coburg gratulierte der OB den Gewinnern zur ihren herausragenden Leistungen.

Solche Resultate, wie sie beim Regionalwettbewerb gezeigt wurden, seien eine wahre Wohltat. Musik sei ein Stück kulturelle Bindung für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Der OB wiederholte bei dieser Ehrung seinen Wunsch, sich am Tag nach seiner Pensionierung, in der Musikschule anzumelden.

Die Musikschule hat auch in Zeiten von Smartphone und WhatsApp ihren Platz im Leben vieler Kinder und Jugendlicher. Das Stadtoberhaupt dankte der Musikschule, die mit ihrer leidenschaftlichen Arbeit auch in schwierigen Zeiten Generationen von Kindern die Musik nähergebracht habe. Georg Zech, Leiter der Musikschule Coburg, sprach der Stadt Coburg für die Unterstützung der Schule Dank dafür aus, dass die kontinuierliche Arbeit fortgesetzt werden könne.

Im Regionalwettwerb Coburg-Kronach-Lichtenfels waren erfolgreich
Kategorie Klavier vierhändig: 1. Preis für Helen Seckel und Ann Noelle Günther. Beim Landeswettbewerb in Regensburg konnten beide den 2. Preis erreichen; sie haben den 1. Preis und die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb nur um einen Punkt verpasst.

Kategorie Duo Klavier/Streichinstrumente: 1. Preis für Rahel Keil (Klavier) und Moritz Weiß (Violine), 2. Preis für Anna-Amalia Leyde (Klavier) und Tim Leyde (Violoncello) sowie 3. Preis für Naemi Kondziela (Klavier) und Florian Weiß (Violoncello).


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren