Neustadt
Abstimmung

Jetzt abstimmen für einen Zug namens "Neustadt bei Coburg"

Frei nach DJ Ötzi könnte es bald heißen: "Ein Zug, der Neustadts Namen trägt". Zehn Schienenfahrzeuge sollen demnächst Namen von Orten aus der Region bekommen, im Wettbewerb liegen 38 Orte. Deswegen sind jetzt die Neustadter aufgerufen, bei der Abstimmung mitzumachen.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Ein Zug, der Neustadts Namen trägt” - Die DB Regio AG Nordostbayern wird am 20. August 2014 zehn Züge, die im Netz des Franken-Thüringen-Express verkehren, auf Ortsnamen in der Region taufen. Der Aufruf richtet sich auch an die Neustadter. Dritter Bürgermeister Martin Stingl und Andree Röttger rühren für die Puppenstadt Neustadt bereits kräftig die Werbetrommel.  Foto: Manja von Nida
"Ein Zug, der Neustadts Namen trägt” - Die DB Regio AG Nordostbayern wird am 20. August 2014 zehn Züge, die im Netz des Franken-Thüringen-Express verkehren, auf Ortsnamen in der Region taufen. Der Aufruf richtet sich auch an die Neustadter. Dritter Bürgermeister Martin Stingl und Andree Röttger rühren für die Puppenstadt Neustadt bereits kräftig die Werbetrommel. Foto: Manja von Nida
Am 20. August 2014 werden zehn Züge der DB Regio Nordostbayern, die im Netz des Franken-Thüringen-Express' verkehren, auf Ortsnamen der Region getauft: Die Stadt Neustadt hat die Chance, als Namensgeber dabei ganz groß in Fahrt zu kommen, zumal die Strecke "Nürnberg-Bamberg-Lichtenfels-Sonneberg" zu den vier ausgewählten Strecken zählt. "Das wäre eine feine Sache, wenn einer der Züge künftig den Namen ,Neustadt bei Coburg' tragen könnte, meinte Dritter Bürgermeister Martin Stingl (SPD), der für den Bereich Kultur, Sport und Tourismus der Stadt Neustadt zuständig ist.

Dies wäre zweifelsohne eine der besten Werbungen für den Neustadter Tourismusbereich. Im Wettbewerb liegen 38 Orte entlang der Streckenführung und Neustadt zählt zu einem dieser Haltepunkte.


Alle können und sollen mitwählen

Bürgermeister Stingl richtet nun seinen Appell an alle Bewohner, für die Namensgebung "Neustadt bei Coburg" zu stimmen. Das Wählen kann anhand von Stimmkarten und auch online erfolgen. Das Rennen dabei werden die zehn Orte machen, Orte mit den prozentual zur Einwohnerzahl meisten Stimmen. Also wäre die prozentuale Anzahl ausschlaggebend, nicht eine absolute. Kleinere Orte hätten es da leichter, alle seine Bewohner zum Wählen anzusprechen. "Wir hier in Neustadt müssen da mit unserer Einwohnerzahl, in den verschiedenen Stadtteilen verstreut, einiges bewegen", wünscht Stingl.

Der 20. Juni 2014 ist der letzte Tag zum Abstimmen. Online wird unter www.zugtaufen-ftx.de für Neustadt gestimmt. Abstimmkarten sind beim Bürgerservice der Stadt erhältlich. Flyer mit allen Informationen dazu werden zudem noch an alle Haushalte verteilt.

In der Zeit vom 23. bis 30. Juli 2014 wird eine Benachrichtigung erfolgen sowie die Einladung der Gewinner-Orte zum Zugtauf-Event. Dieser Festakt findet dann am 20. August 2014 am Bahnhof in Bad Staffelstein statt. Dort dürfen sich die Gäste auf eine Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Ambiente freuen. Unter allen Einsendungen werden zudem zehn Bayern-Tickets für jeweils fünf Personen verlost. Jede Person darf allerdings nur einmal abstimmen.
Verwandte Artikel

Kommentare (4)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren