Laden...
Eicha
Filmpremiere

Jana aus Eicha: Laura Berlin-Fan aus Leidenschaft

Jana Pösche (15) hat die Fanpage für die junge Schauspielerin Laura Berlin ("Saphirblau") auf Facebook und Instagram gegründet und betreut sie mit ihren Freundinnen intensiv. Am 13. August spannt sie ihr Plakat in Leipzig bei der Premiere auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jana Pösche mit ihrem Selbstgefertigten Plakat.  Foto: Christiane Lehmann
Jana Pösche mit ihrem Selbstgefertigten Plakat. Foto: Christiane Lehmann
Maria Ehrich hat den beiden nur zugezwinkert. Laura Berlin war ausgesprochen höflich und gab ihnen sogar die Hand. Damit hatten Jana Pösche und ihre Freundin Sofie nicht gerechnet. Und mit den Folgen erst recht nicht.
Es war der 10. Oktober 2013, ein Drehtag zu "Saphirblau" im Schloss Ketschendorf. Für Jana und Sofie stand fest: "Wir gehen da heute hin und schauen, ob wir den Jannis Niewöhner und die Maria Ehrich treffen. Vielleicht bekommen wir ein Autogramm!" Als große Fans von "Rubinrot" wollten sie sich die Chance nicht entgehen lassen. Gesagt getan. Und tatsächlich, die beiden Hauptdarsteller kamen für einen Moment vorbei und sagten "Hallo".


Laura Berlin, die die Rolle der Charlotte Montrose spielt, blieb stehen und unterhielt sich mit den beiden Mädchen. Da war es um sie geschehen. "Wir waren hin und weg!", erinnert sich Jana Pösche, die kaum ein Jahr später wohl einer ihrer größten Fans geworden ist.

3000 Fotos von Laura
Die 15-Jährige sitzt in ihrem Zimmer auf ihrem Bett, umgeben von Fotos, Zeichnungen, Plakaten und Zeitschriften - alles mit, von oder über Laura Berlin. In der Hand hält Jana ihre Eintrittskarte zur Filmpremiere am 13. August in Leipzig. Über 3000 Fotos haben ihr Handy zum Erliegen gebracht. 3000 Fotos von Laura Berlin. Jana schaut sich um und lacht. "Wenn ich das alles so sehe, halte ich mich selbst ein bisschen für verrückt!"

Erste Fanpage erstellt
Ihre Begeisterung hat mittlerweile ein Gesicht und viele Seiten: Zwei Wochen nach ihrer ersten Begegnung mit der jungen Schauspielerin erstellt Jana Pösche zusammen mit ihrer Freundin die erste Laura-Berlin-Fanpage auf Facebook. Ein reger Austausch beginnt. Laura schickt Fotos und bedankt sich per Video für die Seite, die Mädchen packen Päckchen, recherchieren und "füttern" die Fanpage mit allem, was sie über Laura in Erfahrung bringen können.

Nichts Persönliches
" Aber nichts Persönliches, so was machen wir nicht", sagt Jana streng und hält sich auch fest an ihr Versprechen, das erste gemeinsame Foto mit Laura nicht zu veröffentlichen, da sich die Schauspielerin darauf nicht gefällt.
Im Januar folgt Laura Berlin der Fanpage auf Instagram. Über 1000 Abonnenten hat die Seite im Februar und Jana und ihre Freunde, die sie bei der Betreuung der Seite unterstützen, sind überglücklich. Zum Geburtstag von Laura schicken die Coburger ein T-Shirt und eine Collage. Jana zeichnet verschiedene Portraits von Laura, die auch als Model arbeitet. Immer wieder meldet sich Laura und bedankt sich bei Jana. Zu ihrem 15. Geburtstag hat sie ihr sogar gratuliert.

Fans für immer
Wenn Jana an den 13. August denkt, ist sie total aufgeregt. Ihr Vater wird sie zusammen mit ihrer Freundin nach Leipzig fahren. Dort wollen sie dann das große Banner aufrollen, das sie extra haben anfertigen lassen: "Fans für immer" steht da in großen Lettern. Ihr größter Wunsch wäre ein echtes Autogramm, persönlich überreicht. Und vielleicht nochmal ein schönes Foto von sich mit Laura - auf dem Laura sich auch gefällt.
Verwandte Artikel