Neustadt bei Coburg
Eröffnung

Irgendwie ganz schön himmlisch, der Neustadter Weihnachtsmarkt

Wenn das Christkind zur Eröffnung des Neustadter Weihnachtsmarktes erscheint, dann macht der Regen Pause.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Es regnet - ausgerechnet zur Eröffnung des Neustadter Weihnachtsmarktes. Aber kaum betritt das Christkind (Lena Neumann) mit seinen Engeln Lena, Lisa und Colleen den Marktplatz, da ist es vorbei. Laternenkinder, Nikolaus und himmlische Heerscharen können sich zusammen mit Oberbürgermeister Frank Rebhan auf den Weg zur großen Bühne machen.

Brave Neustadter

;

Die himmlische Gunst mit dem Wetter und der alljährliche Besuch des Christkindes und des heiligen Nikolaus in Neustadt, meint Frank Rebhan, könne mehrere Gründe haben. Die einen würden es auf die Christbaumschmuckhersteller in der Stadt zurückführen, andere darauf, dass die Neustadter so brav sind, wieder andere auf den besonders guten Glühwein. Es sei wohl von allem etwas, meint der Oberbürgermeister. Was die braven Neustadter angeht: "Die einen sagen so, die anderen sagen so", weiß das Stadtoberhaupt.

Mit dem genau auf Stichwort von Frank Rebhan beleuchteten großen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz ist der Weihnachtsmarkt dann auch schon eröffnet.

Zeit für das Christkind, die Bühne zu betreten und eine Botschaft von Nächstenliebe und Besinnlichkeit an die Neustadter zu richten. Vor allem an die Laternenkinder, die sich auch von dem anfänglichen Regen nicht haben abschrecken lassen. Mit ihren Laternen runden sie das Bild zum Auftakt des Weihnachtsmarktes erst ab, der dieses Wochenende noch stürmische Zeiten erleben wird, wenn der Wetterbericht für Neustadt zutreffen sollte.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren