Neustadt bei Coburg
Wettkampf

Immer mehr wetteifern in Neustadt im Wasser

Am Samstag fand das 47. Kreisschwimmfest im Hallenbad Neustadt statt. Insgesamt nahmen 258 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren teil.
Artikel drucken Artikel einbetten
Oberbürgermeister Frank Rebhan (links) mit den besten Schwimmern (von links): hinten: Laura Neugebauer, Maja Gräf, Mika Lahl; vorne: Annika Krischker, Vincent Röll und Ella Fiedler Foto: Cindy Dötschel
Oberbürgermeister Frank Rebhan (links) mit den besten Schwimmern (von links): hinten: Laura Neugebauer, Maja Gräf, Mika Lahl; vorne: Annika Krischker, Vincent Röll und Ella Fiedler Foto: Cindy Dötschel

Um beim jährlichen Kreisschwimmfest teilzunehmen, das in diesem Jahr bereits zum 47. Mal vom Landkreis Coburg veranstaltet wurde, kamen am Samstag 258 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren ins Neustadter Hallenbad. "Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind von insgesamt 20 verschiedenen Schulen aus dem Coburger Landkreis, im Vorfeld haben sich sogar 270 Schülerinnen und Schüler für den Wettbewerb angemeldet", sagte Tamara Freitag, die für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich ist. Das Kreisschwimmfest sei ein Wettbewerb für jedermann, laut Freitag nähmen nur wenige Leistungssportler teil.

50 Meter schwimmen

"Die Kinder und Jugendlichen müssen 50 Meter, also zwei Bahnen, im Bruststil schwimmen, dabei wird die Zeit gestoppt. Für die Auswertung wird eine Unterteilung nach Alter und Geschlecht vorgenommen. Die schnellsten drei erhalten jeweils eine Medaille und einen Sachpreis. Im Nachgang erhält außerdem jedes Kind, das teilgenommen hat, eine Urkunde", erklärte Freitag. Neben dem Einzelwettbewerb gibt es gleichzeitig noch eine Schulwertung, im Zuge der die teilnahmestärksten Schulen im Dezember eine Auszeichnung erhalten. Diese wird im Rahmen der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport verliehen.

Das Kreisschwimmfest wird bereits seit den 1970er Jahren veranstaltet. "Im Laufe der Jahre können wir eine durchgehend steigende Teilnehmerzahl verzeichnen", berichtete Freitag, die beim Landratsamt als Sachbearbeiterin im Bereich Kultur und Sport tätig ist. Sie selbst hat die Veranstaltung nun zum zweiten Mal organisiert. "Wir haben alle Schulen unseres Landkreises bereits zum Beginn des neuen Schuljahres eingeladen, jeder konnte sich dann entweder über seine Schule oder auch unabhängig für das Kreisschwimmfest anmelden", sagte Freitag.

20 Helfer

Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sind einige Helfer nötig: "Der LAV Neustadt und die Wasserwacht sind heute mit jeweils vier Helfern im Einsatz, dazu kommen noch die Angestellten des Hallenbads. Wir vom Landratsamt sind ebenfalls mit vier Personen vertreten", berichtete Freitag. Sie findet es toll, dass durch das Kreisschwimmfest auch Kinder und Jugendliche animiert werden können, die sonst nicht bei sportlichen Wettbewerben teilnehmen.

Für Lisa Schulz ist es das erste Kreisschwimmfest, bei dem sie als Bademeisterin dabei ist. "Wenn hier im Hallenbad Schulschwimmen stattfindet, sehe ich oft, dass Kinder weniger gut oder nur schlecht schwimmen können. Deswegen finde ich es umso schöner, dass heute so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gekommen sind", sagte die Neustadterin.

Starterzahlen:

Jungen 122, Mädchen 136, Staffeln 28, Schulen 20

Sieger:

Jahrgang 2012

Moritz Scharfenberg, Grundschule Einberg, 1,29 min.

Demiana Martin, GS Wildenheid-Haarbrücken, 1,29

Jahrgang 2011

Sziklavari Istvan, GS Mönchröden, 1,09

Rebeka Islami, GS Wildenheid-Haarbrücken, 1,07

Jahrgang 2010

Gabriel Jankowski, GS Einberg, 1,04

Florian Fitzer, Emil-Fischer-GS, 1,04

Ronja Heinlein, GS Einberg, 0,51

Jahrgang 2009

Janis Riehlein, GS Einberg, 0,53

Katharina Latyschev, GS Rödental-Mitte, 0,59

Jahrgang 2008

Noah Heinlein, Gymnasium Ernestinum, 0,41

Sophia Heisel, Ernestinum, 0,53

Jahrgang 2007

Samuel Fitza, Realschule CO I, 0,40

Lara Angermüller, RS Neustadt, 0,41

Fiona Kruscha, Realschule CO I, 0,41

Jahrgang 2006

Janne Reimann, Ernestinum, 0,43

Lea Tarrach, Arnold-Gymnasium, 0,44

Jahrgang 2005

Daniel Latyschev, Arnold-Gymnasium, 0,36

Theresa Krist, Albertinum, 0,42

Jahrgang 2004

Justin Simon, RS Neustadt, 0,40

Max Schneider, Arnold-Gymnasium, 0,40

Hannah Liebkopf, Realschule CO I, 0,40

Jahrgang 2003

Lars Mesch, Ernestinum, 0,38

Selma Göbel, Realschule CO I, 0,43

Jahrgang 2002

Markus Fröhlich, Realschule CO I, 0,35

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren