Coburg
Fahrsicherheitstraining

Im Frühjahr sicher in den Sattel

Biker absolvieren das Fahrsicherheitstraining für die kommende Motorradsaison und mehr Sicherheit im Straßenverkehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Julian Übelhack
Foto: Julian Übelhack
+11 Bilder
Jeder fünfte Verkehrstote in Bayern ist ein Motorradfahrer. Um die Sicherheit der Zweirad-Fahrer besonders nach der Winterpause zu erhöhen, veranstaltet die Verkehrswacht Coburg in Kooperation mit "Thorstens Fahrschule" regelmäßig ein kostenloses Fahrsicherheitstraining.
Ehe es in den Sattel geht, steht die Theorie auf dem Plan: Die Runde der Teilnehmer spricht über Fahrerfahrung, richtige Vorbereitung auf das Motorradfahren und die Erwartungen an den Kurs. Fahrlehrer Ralf Landgraf klärt über eine der Hauptursachen von Motorradunfällen auf: "Motorradfahren ist Kopfsache. Oft wird nicht vorausschauend gefahren, das verursacht viele Unfälle."


Erstmal Schrittgeschwindigkeit

Trainiert werden vor allem Fahrfertigkeiten im niedrigen Geschwindigkeitsbereich, zur besseren Kontrolle des eigenen Zweirads. In Schrittgeschwindigkeit tasten sich die Teilnehmer im Slalom langsam wieder an das Fahrgefühl heran, das über den Winter oft etwas verloren gegangen ist. Das Befahren eines Gummistreifens mit Rillen soll das Fahren auf unebenem Untergrund simulieren und auf genau solche Situationen im Straßenverkehr vorbereiten.
Eine eher untypische Übung ist das Anfahren mit voll eingeschlagenem Lenker und anschließender Wendung in die Gegenrichtung. Wichtig hierbei ist, einen Fixpunkt anzuvisieren, um nicht umzukippen. Das soll im Hinblick auf das vorausschauende Fahren die Aufmerksamkeit und Konzentration verbessern.


Ausweichen, bremsen, überholen

Weitere Übungen sind das Ausweichen vor Hindernissen und die Gefahrenbremsung. Nach Angaben der Polizei Bayern sind die Hauptunfallursachen bei Motorrädern die zu hohe Geschwindigkeit, die Nicht-Einhaltung von Abständen, falsche Straßenbenutzung und das Überholen an unübersichtlichen Stellen. Genau diese Situationen werden beim Training geübt, damit im Notfall jeder richtig reagieren kann.
Das "Könner-Training" findet bereits zum 32. Mal statt. Insgesamt nahmen bis heute 8347 Fahrerinnen und Fahrer teil. "Für erfahrene Biker eignet sich das Training natürlich besonders, um nach dem Winter wieder ein Gefühl für das eigene Motorrad zu bekommen", erklärt Landgraf.


Sparbücher gewonnen

Im Programm "Könner durch Er-Fahrung" wird dagegen mit Übungen zu typischen Fehlern speziell auf die 18 -bis 24-jährigen Fahrer mit weniger Erfahrung eingegangen.
Auch Linda Weber und Isabell Rapko haben das Anfängertraining im vergangenen Jahr absolviert. Unter allen Kursteilnehmern wurden 25 Sparbücher der bayerischen Sparkassen verlost. Die beiden jungen Frauen konnten als Gewinnerinnen jeweils ein Sparbuch entgegennehmen, auf dem bereits 400 Euro angespart sind.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren