1 / 10
Nach einem harten Stück Arbeit kam es zum Freudentänzchen im Kreis. Alle HSC-Spieler waren erleichtert, vor allem der Ex-Konstanzer Konstantin Poltrum (rotes Trikot), dessen Freundin immer noch in Konstanz lebt. Er parierte sechs Bälle. Fotos: Iris Bilek

Nach einem harten Stück Arbeit kam es zum Freudentänzchen im Kreis. Alle HSC-Spieler waren erleichtert, vor allem der Ex-Konstanzer Konstantin Poltrum (rotes Trikot), dessen Freundin immer noch in Konstanz lebt. Er parierte sechs Bälle. Fotos: Iris Bilek