Coburg
Serie

Historischer Blick auf Coburg aus 72 Metern Höhe

Im Oktober 1970 stiegen die Tageblatt-Reporter der Morizkirche auf den Turm und entdeckten aus 72 Metern Höhe Coburgs versteckte Ecken.
Artikel drucken Artikel einbetten
So sah Coburg mit seinem Marktplatz im Oktober 1970 aus - betrachtet vom Turm der Morizkirche.Foto: CT-Archiv
So sah Coburg mit seinem Marktplatz im Oktober 1970 aus - betrachtet vom Turm der Morizkirche.Foto: CT-Archiv

Von "versteckt" kann beim Marktplatz natürlich keine Rede sein. Gut zu erkennen, damals durften noch Autos in Coburgs "guter Stube" parken, durch die "Spit" lief der Verkehr und die Bushaltestellen waren um den Marktplatz verteilt.

Das Stadthaus (rechts) hatte noch seine alte grau-braune Fassade - den Anstrich in Altweiß und Renaissance-Rot erhielt es erst sechs Jahre später.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren