Laden...
Dietersdorf
Coronakrise

Helden des Alltags - das Coburger Tageblatt sagt Danke!

Viele Menschen leisten derzeit einen wichtigen Einsatz für unsere Gemeinschaft. Allen voran natürlich in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen - aber auch anderswo. Wir stellen einige dieser "Helden des Alltags" in einer kleinen Serie vor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Janet Binger und Benjamin Brown   von der Fleischerei Brehm im Seßlacher Stadtteil Dietersdorf.Foto: Berthold Köhler
Janet Binger und Benjamin Brown von der Fleischerei Brehm im Seßlacher Stadtteil Dietersdorf.Foto: Berthold Köhler

Für Janet Binger (17) und Benjamin Brown (31) ist es "völlig normal", das sie in der Fleischerei Brehm in Dietersdorf (Stadt Seßlach; Landkreis Coburg) trotz Corona die Stellung halten und für ihre Kunden da sind. Überhaupt, sagt Janet, sei doch Normalität genau das, was die Gesellschaft jetzt brauche: "Und bestimmt keine Panik." Firmenchef Markus Brehm hat sein Team extra noch mal in Sachen Hygiene und Vorsichtsmaßnahmen geschult und wird - "so lange es irgendwie erlaubt ist" - den Laden offen halten. "Und wenn es eine Ausgangssperre gibt, dann finden wir für die Zwei schon ein Zimmer bei uns im Haus", verspricht der Metzgermeister lachend seinen Mitarbeitern.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren