Laden...
Coburg
Gastspiel

Heimspiel in Coburg: Star-Pianist Benjamin Moser beeindruckt

Bei seinem vierten Gastspiel bei der Gesellschaft der Musikfreunde interpretiert Benjamin Moser Werke von Beethoven bis Prokofjew.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits zum vierten Mal zu Gast bei den Coburger Musikfreunden: Benjamin MoserFoto: Jochen Berger
Bereits zum vierten Mal zu Gast bei den Coburger Musikfreunden: Benjamin MoserFoto: Jochen Berger

Der Pianist Benjamin Moser genießt in Coburg fast schon Heimrecht. Sein Solo-Abend im HUK-Foyer war bereits der vierte Auftritt bei der Gesellschaft der Musikfreunde. Mit seiner Programm-Auswahl lieferte Moser weitere Bausteine zur Komplettierung des Beethoven-Zyklus.

Beethoven, Debussy und Prokofjew

Neben drei Sonaten des Wiener Klassikers zum Jubiläumsjahr stand noch vier Préludes von Claude Debussy und die expressive, technisch höchst anspruchsvolle 6. Klaviersonate von Sergej Prokofjew auf dem Programm.

Eine ausführliche Besprechung des Klavierabend mit Benjamin Moser in Coburg sowie zahlreiche Fotos finden Sie hier

Zu Gast bei den Musikfreunden Coburg

Sonntag, 8. März "Sher on a Shier", 19.30 Uhr, Haus Kontakt (Green Line, Zusammenarbeit mit "Cultur im Contakt") Donnerstag, 26. März Constanze Rückert (Schauspiel), Elias Conrad (Laute, Gitarre), 19.30 Uhr, Glasmuseum Schloss Rosenau, 19.30 Uhr (Green Line, Kooperation mit dem Coburger Literaturkreis) Montag, 20. April Philharmonisches Orchester, William Youn (Klavier), Leitung Roland Kluttig, 20 Uhr, Kongresshaus (Gelbe Reihe, Zusammenarbeit mit dem Landestheater Coburg) Eintritt frei zu den Konzerten der "Gelben Reihe" für Mitglieder, die Konzerte der "Green line" finden im freien Verkauf statt (Tickets im Vorverkauf: Buchhandlung Riemann)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren