Coburg
Samba-Festival

Heimatpreis fürs Coburger Samba-Festival

Ministerpräsident Markus Söder nutzte die Eröffnungsfeier auf dem Schlossplatz, um den Samba-Machern einen besonderen Preis zu überreichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ministerpräsident Markus Söder (rechts) nutzte die Eröffnung, um Sambaco-Chef Rolf Beyersdorf den Preis zu überreichen.Matthias Hoch
Ministerpräsident Markus Söder (rechts) nutzte die Eröffnung, um Sambaco-Chef Rolf Beyersdorf den Preis zu überreichen.Matthias Hoch
+31 Bilder
Das Bad in der Menge hat sich der bayerische Ministerpräsident, Markus Söder, am Freitagabend vor der Eröffnung des Samba-Festivals nicht nehmen lassen. Statt sich direkt zur Bühne fahren zu lassen, steigt Söder am Albertsplatz aus und läuft durch die Stadt zum Schlossplatz - Samba-Atmosphäre aufsaugen. Auf dem Weg zur Bühne begrüßt er lachend den Botschafter von Brasilien, Mario Vilalva: "Was ist denn mit der brasilianischen Nationalmannschaft los?!"


Pfiffe und eine Liebeserklärung

Dann wird es ernst, denn als Söder die Bühne betritt, tönen ihm aus dem Publikum einige Pfiffe und Buh-Rufe entgegen. Doch der Ministerpräsident lässt sich davon nicht beirren: "Ein großartiger Abend! Eines der schönsten Feste in ganz Bayern", sagt er zur Begrüßung. Er wolle eine "Liebeserklärung" an Coburg abgeben. "So etwas schafft nur Coburg! In Berlin wird zurzeit geschubst, in Coburg wird getanzt!"
Für viele ist Coburg ein Stück Heimat und zur Heimat gehört die Lebensart untrennbar dazu - in Coburg auch seit fast 30 Jahren die brasilianische. Das ist dem Heimatministerium nun sogar einen Preis wert: den Heimatpreis Oberfranken.


Herz und Rhythmus

Gemeinsam mit Staatssekretär Hans Reichhart aus dem Heimatministerium übergibt Söder den Preis an Sambaco-Chef Rolf Beyersdorf. Söder: "In diesem Fest steckt so viel Herz und Rhythmus, das muss belohnt werden!"
Insgesamt sechs traditionsreiche oberfränkische Feste werden heuer ausgezeichnet. Eigentlich findet der offizielle Festakt erst am Montag in Bayreuth statt, doch wo wäre die Gelegenheit günstiger, als direkt bei der Veranstaltung vor Tausenden Zuschauern.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren