Coburg

Händler sind sauer auf die Coburger Wohnbau

Die für Januar 2020 angekündigte Tarifänderung im Parkhaus Post sorgt für Unmut im benachbarten Quartier.
Artikel drucken Artikel einbetten
Künftig ist im Parkhaus Post nur noch nachmittags die erste Stunde Parken kostenlos.Foto: Jochen Berger
Künftig ist im Parkhaus Post nur noch nachmittags die erste Stunde Parken kostenlos.Foto: Jochen Berger

Die für die Coburger Parkhäuser zuständige Wohnbau- und Stadtentwicklungsgesellschaft (WSCO) hat angekündigt, zum 1. Januar 2020 verschiedene Tarife zu ändern. Unter anderem wird im Parkhaus Post werktags nur noch von 13 bis 19 Uhr die erste Stunde kostenlos sein - derzeit gilt diese Regelung werktags von 8 bis 19 Uhr.

Sowohl über diese Änderung als auch über die Art, wie diese Änderung kommuniziert wurde, sind mehrere Händler aus dem Bereich Steinweg verärgert und haben deshalb einen Offenen Brief an die WSCO verfasst. Darin heißt es: "Dass wir über die Medien von einer solch einschneidenden Entscheidung erfahren, ist enttäuschend und frustrierend." Denn die Händler und Dienstleister im Steinwegviertel seien nun einmal die "direkt Betroffenen" dieser Entscheidung. Die Unterzeichner betonen, dass die bisherige Regelung "Gold wert" gewesen sei: Der Suchverkehr im Umfeld des Steinwegviertel sei minimiert und die Kurzzeitparkplätze entlastet worden.

Die Unterzeichner sprechen davon, dass ein "gemeinsames Arbeiten für eine belebte, vielfältige und lebenswerte Innenstadt" unter anderem "Transparenz, offene Kommunikation und Fairness" zwischen den Beteiligten voraussetze. Die Informationspolitik der WSCO lasse dies jedoch vermissen, was ein "schlechtes Zeichen für die Zukunft" sei.

Unterzeichnet ist der Offene Brief von Matthias Schmidt-Curio (Asco Sprachenschule), Nicole App (Chicas), Sabine Höll (Secondo Engelservice), Christoph Kopietz (Fahrschule Kopietz), Oliver Müller (Sonderbar), Roland Mitschke (Foto Mitschke), Susann Zuber (Reisebüro Sonnenklar), Christine Fischer (Optik Busch), Uwe Rückert (Weltbasar) und Heiko Riedemann (Greenland).

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren