Coburg
Verkehr

Große Freude in Coburg über den ersten (fast) pünktlichen ICE

Am Mittwoch passierten am Bahnhof in Coburg Dinge, die durchaus an Oliver Kahn erinnerten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der fast pünktliche ICE nach Berlin am Mittwochnachmittag am Coburger BahnhofUlrike Nauer
Der fast pünktliche ICE nach Berlin am Mittwochnachmittag am Coburger BahnhofUlrike Nauer
+1 Bild
Dem Coburger Tageblatt war es auf seiner Facebook-Seite sogar eine "Eilmeldung" wert: Erstmals traf am Mittwoch der Nachmittags-ICE pünktlich am Bahnhof in der Vestestadt ein. Naja, fast pünktlich: Gerade mal zwei Minuten Verspätung hatte der Schnellzug, der zwischen München und Berlin verkehrt.

Seit dem Fahrplanwechsel am Sonntag hatte es zig Pannen und gehörige Verspätungen auf der milliardenteuren Neubaustrecke gegeben.

Aber am Mittwoch fühlten sich in Coburg viele an den früheren Bayern-Torhüter Oliver Kahn erinnert. Denn dieser rief immer dann, wenn er die Meisterschale oder einen Pokal nach oben recken konnte, ganz erfreut aus: "Da is das Ding!"

Bleibt nur zu hoffen, dass pünktliche Schnellzüge in Coburg künftig häufiger zu bestaunen sind wie die (maximal jährlichen) Meisterfeiern des FC Bayern.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren