Grattstadt
Einweihung

Grattstadter Eisstockbahn hat einen neuen Belag

Die Grattstadter Bürger kamen trotz des kalten Wetters zur Einweihung der Eisstockbahn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stellvertretender Landrat Christian Gunsenheimer, Patrick Mohr, Ulrich Gärtner, Gabriele Möbes, Stefan Schink, Pfarrer Simon Meyer und Bürgermeister Tobias Ehrlicher  Foto: Karin Günther
Stellvertretender Landrat Christian Gunsenheimer, Patrick Mohr, Ulrich Gärtner, Gabriele Möbes, Stefan Schink, Pfarrer Simon Meyer und Bürgermeister Tobias Ehrlicher Foto: Karin Günther

Die Vorsitzende der Sportfreunde Grattstadt, Gabriele Möbes, bedankte sich bei dem Termin bei allen Sponsoren und Unterstützern, die es möglich gemacht haben, die Eisstockbahn mit neuem Belag zu versehen. Die neue Markierung für die 30 Meter lange Bahn wurde in Handarbeit von Ulli Mirzwa und Thomas Dötsch aufgebracht. Die Vorsitzende dankte auch allen ehrenamtlichen Helfern.

Der dienstälteste Eisstockfan ist der langjährige Vorsitzende der Sportfreunde Ulrich Gärtner. Er gründete die Eisstocksparte 1982. Zur Einweihung gab er einen kurzen Rückblick auf die Entstehung des Sports. Die Idee dazu sei ihm in den Jahren 1980/81 auf der Sportschule des Bundesgrenzschutzes in Bad Endorf gekommen. Ab 1982 wurde regelmäßig auf dem Deich oder auf der Straße geübt. Der Bau einer Eisstockbahn wurde laut Gärtner 1983 in Angriff genommen. Diese sollte 2000 Mark kosten, die der Verein nicht aufbringen konnte. Jeder Mitspieler wurde zu einer Gabe von 100 Mark und zur Mithilfe verpflichtet. Die Firma Gerhard Meusel übernahm die Erdarbeiten und leistete zusätzlich eine Geld- und Sachleistung. Über 300 Stunden wurden damals geschuftet. Im September 1993 wurde die Bahn offiziell eingeweiht. Die erste Stadtmeisterschaft mit 20 Mannschaften fand 1995 statt. 2000 wurde der Bau einer Service- und Gerätehütte verwirklicht.

"Für die diesjährige Stadtmeisterschaft haben sich 32 Gruppen gemeldet", berichtete Abteilungsleiter Ulrich Gärtner und bedankte sich ebenfalls bei allen Sponsoren und Helfern.

Anlässlich der Einweihung des neuen Belags schwangen neben den Vorstandsmitgliedern auch die Ehrengäste den Eisstock.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren