Für den großen Festumzug hat sich Leonie-Thea Koch ein Blumenkränzchen in die Haare gesteckt und ein feines Kleid angezogen, Tim Schneider hingegen ist in die Krachlederne geschlüpft. Die Mädchen und Jungen der Einberger Schule tragen am Samstag festliche Kleidung wie "anno dazu mal". Der Umzug zum 850.Geburtstags des Rödentaler Stadtteils Einberg stand mämlich ganz im Zeichen der Nostalgie.
Das ganze Dorf war auf den Beinen, bewunderte den Aufmarsch und feierte anschließend auf dem Festplatz am "Säutrampl" das Jubiläum.


Eifrig vorbereitet auf das große Fest



In der Schule und im Kindergarten hatten sich die Mädchen und Jungen mit Lehrern und Erzieherinnen auf das große Dorffest eifrig vorbereitet. Im Vordergrund, so Simone Schindhelm, die Leiterin des Kindergartens St. Marien, stehe die Tradition. "Die Kinder haben erfahren wie es früher im Kindergarten war."
Justus Weiß besucht den Ruth Stocke Kindergarten, er wartete geduldig wie viele Kinder vor der Schule. Auch die 38 Kinder der BRK-Einrichtung haben sich auf die Feier vorbereitet. "Wir singen die fleißigen Handwerker", sagte Justus.

Mehr dazu lesen Sie im Coburger Tageblatt