Neustadt bei Coburg
Sportkegeln

Geiger spielt mit 1006 die erste Geige

Der Neustadter Schlussmann macht beim Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten Kuhardt den Deckel drauf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spielte groß auf: Jochen Geiger steuerte fantastische 1006 Holz zum PSV-Sieg bei. Foto: Hagen Lehmann
Spielte groß auf: Jochen Geiger steuerte fantastische 1006 Holz zum PSV-Sieg bei. Foto: Hagen Lehmann

Im letzten Punktspiel im Jahr 2018 feierte der PSV Franken Neustadt gegen den KSV Kuhardt einen glanzvollen 5785:5616-Heimsieg. Die "Puppenstädter" präsentierten sich dabei mannschaftlich geschlossen und überzeugten auf ganzer Linie. Jochen Geiger avancierte mit bärenstarken 1006 Kegel zum Tagesbesten, dicht gefolgt von Jürgen Bieberbach (991) und Michael Lohrer (985).

"Das Minimalziel von sechs Punkten vor der Winterpause müssen wir heute verwirklichen, ansonsten rückt der Relegationsplatz in weite Ferne", meinte Kapitän Jürgen Bieberbach kurz vor dem Spiel. Seine Jungs setzten seine Vorgaben mit Bravour um und nach knapp fünfstündigem Kegelkampf zeigte sich Bieberbach hochzufrieden.

1. DCU-Bundesliga

;

PSV Franken Neustadt - KSV Kuhardt 5785:5616

Von Beginn an lieferte sich Michael Lohrer mit dem Ausnahmekegler der Gäste - Markus Wingerter ein packendes Duell. Lohrer spulte bis zur letzten Kugel sein hohes Anfangsniveau ab zwang mit 985:976 seinem Gegner in die Knie. Auf der anderen Seite kam Michael Moosburger nur schleppend aus den Startlöchern, doch der Leistungsgarant der letzten Wochen bewies Moral und rettete sich noch auf ordentliche 944 Kegel. Dominik Mendel blieb zwar Moosburger stets auf den Fersen, musste sich aber mit 926 Kegeln knapp geschlagen geben.

Mit 31 "Guten" übergab das PSV-Startpaar an Jürgen Bieberbach und dem wiedergenesenen Dietmar Gäbelein. Die Gäste schickten nun mit Patrick Jochem und Nicolai Bastian zwei "heiße Eisen" ins Feuer. Die "Puppenstädter" kamen perfekt ins Spiel und bauten den Vorsprung zunächst aus, doch die Gäste gaben sich noch lange nicht geschlagen und vor allem Patrick Jochem wehrte sich mit einer starken Vorstellung gegen die drohende Niederlage.

Nach zwei mäßigen Auftritten zuletzt zeigte sich Kapitän Jürgen Bieberbach wieder von seiner besten Seite und steuerte nach einer tollen Abräumleistung starke 991 Kegel bei, womit er gegen Nicolai Bastian (902) einiges an Boden gutmachen konnte.

Der PSV führte nach dem Mittelpaar dennoch "nur" mit 37 Kegeln, da Gäbelein von Beginn an gegen Jochem auf verlorenem Fuß stand und zu allem Überfluss seine alte Verletzung vor dem letzten Durchgang wieder auftrat. Die Neustadter mussten wechseln und Sascha Hammer rettete das Ergebnis auf 902 Kegel, doch gegen den stärksten Kuhardter (985) war man chancenlos.

Die Spannung in der Neustadter Frankenhalle war spürbar, als Bastian Bieberbach und Jochen Geiger gegen Mark Nickel und dem vermeintlich stärksten Gästespieler, Philipp Braun das Spiel aufnahmen. Die Puppenstädter zeigten sich allerdings von Beginn an von ihrer besten Seite und bauten den Vorsprung auf über 100 Kegel aus, so dass das Spiel 100 Kugeln vor Schluss entschieden war.

Bastian Bieberbach rechtfertigte erneut seine Nominierung und erzielte sehr gute 957 Kegel, während im anderen Duell Jochen Geiger zur Höchstform auflief und das Publikum des Öfteren zum Staunen brachte. Nach 247, 263, 264 und 232 leuchteten erstklassige 1006 Kegel am Totalisator und das faire Publikum dankte ihm dies mit viel Beifall. Für die Kuhardter erzielten zum Schluss Mark Nickel 870 und Philipp Braun 957.

Die Puppenstädter überwintern mit 6:20 Punkten auf dem 10. Platz und haben weiterhin vier Punkte Rückstand zum Relegationsplatz (TV Haibach 10:6 Punkte). Nach der fünfwöchigen Winterpause geht es am 12. Januar weiter, allerdings bei keinem Geringerem als dem Ligaprimus VKC Eppelheim

Stimmen zum Spiel

;

Jürgen Bieberbach (Kapitän PSV Franken): Wir haben heute über weite Strecken ein sehr gutes Bundesligaspiel gesehen und uns endlich einmal selbst belohnt, weil wir heute im Schlusspaar nichts zugelassen haben.

Patrick Jochem (Kapitän KSV Kuhardt): Glückwunsch zu eurem verdienten Sieg, bei solch einer Leistung wird hier kaum einer gewinnen.

Die Ergebnisse in der Übersicht M. Moosburger (222, 245, 236, 241) - D. Mendel 944:926 M. Lohrer (253, 234, 243, 255) - M. Wingerter 985:976 J. Bieberbach (248, 258, 239, 246) - N. Bastian 991:902 D. Gäbelein/S.Hammer (236, 223, 217, 226) - P. Jochem 902:985 B. Bieberbach (232, 247, 254, 224) - M. Nickel 957:870 J. Geiger (247, 263, 264, 232) - P. Braun 1006:957

Volle: 3760:3691. - Abräumen: 2025:1925. - Fehler: 14:25.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren