Neustadt bei Coburg
Kultur-Tipp

Filmmusik erklingt im Märchenbad Neustadt

Was Dirigent Hans Stähli gemeinsam mit dem Orchester der Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt für das Open-Air-Konzert im Juli im Freibad vorbereitet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unter der künstlerischen Leitung von Hans Stähli wird  das Orchester der Musikfreunde Neustadt auch in diesem Jahr wieder ein Open-Air-Konzert unter dem Motto "Classic & Picknick" gestalten. Foto: Archiv/Jochen Berger
Unter der künstlerischen Leitung von Hans Stähli wird das Orchester der Musikfreunde Neustadt auch in diesem Jahr wieder ein Open-Air-Konzert unter dem Motto "Classic & Picknick" gestalten. Foto: Archiv/Jochen Berger
+5 Bilder
"Classic & Picknick" - das inzwischen bereits traditionelle Open-Air-Event ist aus dem Neustadter Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Am Sonntag, 8. Juli, verwandelt sich das Freibad ab 19 Uhr wieder in einen stimmungsvollen Open-Air-Konzertsaal (Einlass: 18 Uhr).

Es spielt das Orchester der Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt bei Coburg unter der Leitung von Dirigent Hans Stähli.
Das Programm des Konzertabends unter freiem Himmel wird durch zwei junge Solistinnen bereichert. Die Mundharmonika-Virtuosin Monja Heuler ist dem Publikum vom Sinfoniekonzert 2016 noch in bester Erinnerung. Sie wird nicht nur drei Filmtitel interpretieren, sondern auch ihre damalige Konzert-Zugabe noch einmal spielen: den spanisch angehauchten "Toledo" von James Moody.


Junge Solistin aus Coburg

Die Coburger Nachwuchs-Sopranistin Selina Schreiner wird eine Arie aus der Oper "Die Regimentstochter" von Gaetano Donizetti sowie die Titelmusik-Vokalise aus Ennio Morricones Filmmusik zu "Spiel mir das Lied vom Tod" singen.
Das abwechslungsreiche und kurzweilige Programm ist zweigeteilt und hält für jeden Musikgeschmack ein Highlight bereit. Im ersten Teil führt die musikalische Reise ans Mittelmeer. Dabei werden nicht nur Werke italienischer Komponisten gespielt, sondern auch typisch spanische Stücke von einem deutsch-polnischen, französischen und irischen Komponisten aufgeführt, gefolgt von Isaac Albeniz, einem wirklichen spanischen Meister mit seiner berühmten "Asturias".


"Spiel mit das Lied vom Tod"

Nach der Pause ist der zweite Teil des Abends traditionell der Film-Musik gewidmet, mit zwei Schwerpunkten, die sich auch mal überschneiden. Im Mittelpunkt steht dabei Filmmusik von Ennio Morricone, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiern wird und der "Wilde Westen".
Zu hören sind Titel aus dem Western-Klassiker "Spiel mir das Lied vom Tod", Melodien aus "Winnetou" und "Bonanza" sowie "Die Schöne und das Biest" und "Cinema Paradiso".
Außerdem erklingen Kompositionen von Verdi, Rossini und Donizetti sowie der Walzer "España" von Emile Waldteufel.




Rund um das Open-Air-Konzert im Märchenbad

Konzert-Tipp Open-Air-Konzert "Classic & Picknick", Sonntag, 8. Juli, 19 Uhr, Märchenbad Neustadt, Tickets: vier Euro; Veranstalter: Stadt Neustadt

Mitwirkende Monja Heuler (Mundharmonika), Selina Schreiner (Sopran), Orchester der Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt, Moderation: Christine Rebhan; Leitung: Hans Stähli

Orchester-Geschichte Die Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt wurde im Januar 1925 gegründet. Nach dem schwierigen Wiederbeginn nach Kriegsende begann 1952 die langjährige Ära von Rudolf Potyra als Chefdirigent des Orchesters. Bis in die 50er Jahre waren die Musikfreunde ein Orchester aus Neustadtern und für Neustadter. Nach dem Fall der innerdeutschen Grenze im Jahr 1989 fanden auch Musikliebhaber aus Sonneberg den Weg in das Orchester. Nachfolger Potyras als musikalischer Leiter wurde Rolf Otto. Seit April 2013 ist Hans Stähli, längjähriger ehemaliger Erster Kapellmeister des Landestheaters, Dirigent des Orchesters.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren