LKR Coburg
Regionalmanagement

Felix Streng wird Botschafter fürs Coburger Land

Landrat Busch hat den Spitzensportler für die Aktion des Regionalmanagements gewinnen können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Felix Streng. Foto: privat
Felix Streng. Foto: privat

Michael Busch und Felix Streng hatten die Angelegenheit eigentlich schon am Montag geklärt: Der Weltklasseathlet aus Herbartsdorf wird einer der Botschafter des Coburger Landes, eine Aktion des Regionalmanagements von Stadt und Landkreis Coburg. Das hatte Busch am Ende einer Veranstaltung im "Schlick 29" in Coburg verkündet.

Allerdings war der Termin am Montag ein Wahlkampftermin, den Michael Busch als Landtagskandidat der SPD bestritt. Als Landrat fragte er Felix Streng erst einige Tage später und erhielt erneut die Zusage des 23-Jährigen, der in Herbartsdorf (Gemeinde Meeder) aufwuchs und für den TSV Bayer 04 Leverkusen startet.

Wenn eine Persönlichkeit wie Streng (Europameister über 100 und 200 Meter Sprint sowie 4x100 m-Staffel im Behindertensport) zusage, Botschafter für seine Heimatregion zu sein, dann wäre es dumm, das Angebot nicht anzunehmen, sagt Busch. "Nur, weil Wahlkampf ist, stelle ich doch die Interessen des Landkreises nicht hintan." Er habe für die Berufung von Streng auch keinen Beschluss irgendeines Gremiums gebraucht, betont Busch. "Das ist Sache des Regionalmanagements, und das können der Coburger Oberbürgermeister und der Landrat als Gesellschafter entscheiden."



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren