Fechheim
Gemeindefest

Fechheimer Mesnerin bekam schmerzhaften "Kuss" des Erzengels Michael

Die evangelische Kirchengemeinde Fechheim feierte am vergangenen Sonntag einen fröhlichen Gottesdienst. Dabei drehte sich fast alles um Engel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrerin Ulrike Schmidt-Rothmund und der Erzengel Michael sind sich einig, dass Gott der Größte ist. Foto: Edwin Meißinger
Pfarrerin Ulrike Schmidt-Rothmund und der Erzengel Michael sind sich einig, dass Gott der Größte ist. Foto: Edwin Meißinger
+8 Bilder

Demnächst kommt ein moderner Action-Film in unsere Kinos, der den Titel "Angel has fallen" trägt. Dieser drückt aus, dass ein Engelswesen aus dem Himmel gestürzt ist. Die evangelische Kirchgemeinde Fechheim hat diesbezüglich eigene Erfahrungen gemacht. So erlebte die Mesnerin Gabi Kaiser, wie schmerzhaft ein "Kuss" des Erzengels Michael (hebräisch = Wer ist wie Gott?) auf die Schulter sein kann. Denn der Erzengel Michael ist einer der höchsten und stärksten Engel und ein absoluter Gegner des Teufels und dessen Gefolgschaft. Und er hat viel Kraft!

Erzengel Michael verlor den Kopf

Dieser schmerzhafte "Engelskuss" geschah im September 2013: In der Kirche wurde eine Trauerfeier begangen, und als diese zu Ende war, rieselte es vom Deckengemälde, das den Erzengel Michael in seiner Kampfeskraft darstellt. Als die Trauergesellschaft die Kirche verlassen hatte, warf die Mesnerin Kaiser noch einmal einen Blick in ihre Kirche. Plötzlich verlor der Erzengel Michael den Kopf, und dieser landete zu dem besagten schmerzhaften "Kuss" auf der Schulter der Mesnerin. "Es hat mich ganz schön in die Kirchenbänke geworfen", erinnerte sich Kaiser. Sie selbst habe zwar sehr schnell ihre Arbeit wieder aufgenommen, die St.-Michaelis-Kirche ist jedoch seitdem gesperrt.

Zahlreiche Maßnahmen erfolgten und erfolgen weiterhin, um die Fechheimer Kirche gut zu sanieren, die Deckengemälde zu erhalten und darauf zu hoffen, dass im Jahr 2021 die Kirche wieder ihrer Bestimmung übergeben werden kann, wie Pfarrerin Ulrike Schmidt-Rothmund berichtete.

Beim Gottesdienst wurden Lieder gesungen und Gebete gesprochen. Pfarrerin Schmidt-Rothmund wies in ihrer Predigt darauf hin, dass der Teufel mit seinen Engeln vor dem "Licht Gottes" fliehe. In der Gemeindescheune fanden dieser Gottesdienst und auch Teile der anschließenden Feier statt. Wer wollte, konnte Bilder oder Figuren seiner persönlichen Engel mitbringen und ausstellen. Ebenso gab es die Möglichkeit, erlebte oder empfundene Begebenheiten mit Engeln auf einen Zettel zu schreiben und diesen auszuhängen.

Gemeinsam sang die Kirchengemeinde ihren "Engels-Rap". Zusammen mit dem Leiter des Kirchenchores, Gary O'Donnell, sang die Gemeinde "Einen Engel, einen Engel, Gott, den brauch ich jetzt, einen Engel, einen Engel, der so richtig fetzt".

Ein "Engel" als Banknachbarin

Natürlich berichteten die Festgäste auch untereinander von den Erlebnissen mit diesen Himmelswesen. Zur großen Überraschung des CT-Reporters bekam dieser beim Gottesdienst direkten Kontakt mit einem weiblichen Engel: Als der Reporter nämlich seine Banknachbarin darauf ansprach, was sie von Engeln halte, stellte sie sich als Fechheimer Gemeindemitglied vor und sagte: "Ich heiße Waltraud Engel."

Wer gerne einmal in die Rolle des Gabriel schlüpfen wollte, konnte sich hinter das Engelsbild stellen und mit seinem Gesicht das ausgeschnittene Konterfei des Erzengels ausfüllen.

Hilfsaktion

Einen wirklichen Engelsdienst tun könnten alle, die sich für Christen in Not in Mosambik, Simbabwe und Malawi praktisch einsetzen und helfen wollen, einen Container mit Hilfsgütern zu beladen. Diese Aktion finde am Freitag und Samstag, 6. und 7. September, statt, wie Pfarrer i.R. Horst Seeger und seine Frau Ana mitteilten. Kontakt kann man per E-Mail an anaseeger@web.de oder horstseeger@web.de und unter Telefonnummer 09568/3001456 aufnehmen.

Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September, ist die Michaeliskirche in Fechheim zwischen 13 und 17 Uhr geöffnet, und es werden Informationen zum Stand der Sanierungen weitergegeben.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren