Der Aufsichtsrat der "Regiomend"-Kliniken hat in seiner Sitzung am Donnerstaghabend eine zukunftsweisende Personalentscheidungen beschlossen: Der Hauptgeschäftsführer, Joachim Bovelet, bat auf eigenen Wunsch um frühzeitige Beendigung seines Dienstvertrages.
Als Nachfolger konnte der derzeitige Vorstandsvorsitzende des Klinikums Augsburg, Alexander
Schmidtke, gewonnen werden. Alexander Schmidtke ist gebürtiger Oberfranke und der Region
sehr verbunden. Eine geordnete Übergabe wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen.
Im Einklang mit diesen Personalien wurde der Dienstvertrag mit dem kaufmännischen Geschäftsführer, Thomas Hergt, vorzeitig verlängert - "um die Kontinuität in der Geschäftspolitik
deutlich zu machen", wie es in einer Mitteilung der Regiomed-Kliniken heißt.

Mehr lesen Sie in Kürze auf inFranken.dePLUS