Rödental
Fahndungserfolg

Endstation Gericht: Flüchtigen Unfallfahrer erwischt

Unfallflucht lohnt sich nicht. Diese Erfahrung musste ein BMW-Fahrer machen, der einen Unfall mit Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro auf der Bundesstraße 4 bei Rödental verursacht hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv
Ein silberfarbener BMW mit Coburger Kennzeichen war am Dienstag gegen 20.30 Uhr auf der linken Fahrspur der B4 in Richtung Neustadt bei Coburg unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet das Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw der Marke Renault musste, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, nach rechts ausweichen.

Totalschaden verursacht

Dabei stieß der Renault mit der dortigen Baustellenabsicherung zusammen und geriet ins Schleudern. Der Renault blieb mit Totalschaden auf der rechten Fahrspur liegen. Der 24-jährige Renaultlenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Unfallverursacher im BMW setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Bergung des Fahrzeuges beauftragt.

Unfallverursacher hinterließ Spuren

Der Unfallfluchtsachbearbeiter der Verkehrspolizei nahm an der Unfallstelle die Ermittlungen auf und sicherte dezidierte Hinweise zum Unfallverursacher. Diese führten schließlich zum flüchtigen Unfallverursacher, der sich nun vor Gericht verantworten muss. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren