Itzgrund
Umweltschutz

"Emil" löscht den Durst

Über 1100 Trinkflaschen aus Glas spendiert die Sparkasse Coburg-Lichtenfels den Schulanfängern in Stadt und Landkreis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Freudig nahmen die Schüler in Bodelsdtadt ihren "Emil" entgegen. Mit ihnen freuten sich  (hinten von links) Landrat Michael Busch, Kerstin Freitag von der Sparkasse, die stellvertretende Rektorin Claudia Köhler und vom  Wolfgang Sommer vom Landratsamt.Lothar Weidner
Freudig nahmen die Schüler in Bodelsdtadt ihren "Emil" entgegen. Mit ihnen freuten sich (hinten von links) Landrat Michael Busch, Kerstin Freitag von der Sparkasse, die stellvertretende Rektorin Claudia Köhler und vom Wolfgang Sommer vom Landratsamt.Lothar Weidner

"Emil" kommt wieder in die Schulen. Auch wenn es nur eine Glasflasche ist, so hat sich doch einen Sinn. In diesem Jahr wurde die Oskar-Schramm-Schule in Bodelstadt ausgewählt, um stellvertretend an alle Schulanfänger in Stadt und Landkreis die Flaschen zu überreichen.

Zu verdanken ist diese Aktion der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, die sich auch in diesem Jahr mit fast 11 000 Euro engagierte. Immerhin können somit 1112 Trinkflaschen ausgegeben werden. Seit 1997 war die Sparkasse der Sponsor, die bisher 188 000 Euro aufwendete.

Betont wurde bei der Übergabe der Trinkflaschen im Isobecher, dass sie ein sinnvoller Beitrag zur Müllvermeidung sind. Der tägliche Durst wird damit - nicht nur in der Schule - abfallfrei gelöscht, ganz im Gegensatz zu den Plastikflaschen. Bei letzteren entsteht haufenweise Schreddermüll, wenn sie zurückgegeben werden, denn dünnwandige Pfandflaschen aus Plastik werden nicht wieder befüllt, sondern im besten Fall recycelt. So freut sich auch der Hausmeister der Schule, da er weniger Abfalleimer ausleeren muss.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren