Coburg
Zukunftspreis

Eine Wanne, die sich anpasst

Die Handwerkskammer Oberfranken nutzt die Coburger Designtage als ihre Bühne - und zeichnet einen Rödentaler aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Mechthold mit seiner "Bade-Lounge" - einer Badewanne, die sich dem Körper anpasst.  Foto: Gabi Arnold
Peter Mechthold mit seiner "Bade-Lounge" - einer Badewanne, die sich dem Körper anpasst. Foto: Gabi Arnold
+2 Bilder
Fragt man Auwi Stübbe nach seinem Lieblingsobjekt in der Ausstellung der Designtage, dann lautet die Antwort "Bade-Lounge". Dabei handelt es sich um eine weiche Badewanne, die bequem, funktionell und gleichzeitig stylisch ist. Stübbe, der Vorsitzenden des Designforums Oberfranken, steht mit seiner Meinung nicht alleine da: Die Erfindung der Firma "relax your live" des Rödentalers Raumausstatters Peter Mechtold hat einen der Zukunftspreise 2018 des oberfränkischen Handwerks gewonnen.
Damit gehört die "Wanne" zu vier prämierten Objekten, die unter die 24 Bewerbungen überzeugten und bei den 30. Designtagen in der ehemaligen Pakethalle ausgezeichnet wurden. Die "Bade-Lounge" gewann in der Kategorie Technik/ Gestaltung und Design. Das preisgekrönte Objekt fühlt sich angenehm weich an, es ist formschön und bequem.
Innenarchitekt Fred Schäff war an der Entwicklung beteiligt. Die Idee dazu, sagt er, sei vor einigen Jahren von einem Kunden gekommen. Nach dessen individuellen Wünschen fertigte die Werkstatt im Jahr 2009 einen Prototyp der Wanne an. Dabei kam dem Unternehmen seine Erfahrung im Möbelbau zugute. "Schaumstoffbeschichtete Möbel fertigen wir seit 20 Jahren und seit zehn Jahren auch Outdoor-Möbel aus diesem Material ", berichtet Peter Mechtold.
Möbel für den Außenbereich sollen wetterbeständig und wasserdicht sein. Nun also eine besondere Badewanne, die auch unfallsicher ist. "Im Badezimmer lauern mehr Gefahren, als man glaubt", sagt Peter Mechtold. Das Risiko des Ausrutschens wird demnach durch das weiche Material minimiert, scharfe Kanten gibt es keine.
Für die Badewanne werden Multi-Layer-Schaumstoffe verwendet, die unterschiedlich beschaffen sind. Diese werden mit einer wasserdichten Oberflächenbeschichtung versehen. Wer in solch eine Wanne steige, erlebe einmaliges Gefühl von Wohlbefinden, erklärt Schäff. "Das Material passt sich den Körper an. Man badet wie auf Wolken." Hinzu komme der energiesparende Effekt. "Sie wirkt isolierend und speichert die Wärme. Das Wasser bleibt länger warm." Die "Bade-Lounge" kann in allen Farben gefertigt werden, je nach Wunsch des Kunden. Ob Auwi Stübbe schon eine bestellt hat, konnte nicht mehr in Erfahrung gebracht werden.


Alter Preis, neuer Name

Der Zukunftspreis der Handwerkskammer (HWK) Oberfranken ist eine Weiterentwicklung des Designpreises, der bis zum Jahr 2016 vergeben wurde. Er soll zeigen, welche Bandbreite an Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit im Handwerk stecke. Ausgezeichnet wurden in Coburg außerdem die Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne aus Bayreuth ("Transducer im Resonanzboden"), und die Bäckerei "Fickenschers Backhaus GmbH" in Münchberg (Landkreis Hof). Sie überzeugte mit einem ganzheitlichen Ansatz der Digitalisierung im Betrieb. Dadurch wird die Nachtarbeitszeit der Mitarbeiter um 70 Prozent verkürzt. Die Coburger Innung für Klempner-, Sanitär- und Heizungstechnik wurde für das Ausbildungskonzept "SHK-Ausbildung 2.0" geehrt. Dieses Konzept hat schon zu deutlich besseren Prüfungsergebnissen geführt.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren