Weidhausen bei Coburg
Ungebetener Gast

Eindringling macht sich auf Bett von Frau aus dem Kreis Coburg breit - dann verbringt er die Nacht in Arrestzelle

Als eine 40-Jährige aus dem Landkreis Coburg am Montag nach Hause kam, wartete eine böse Überraschung auf die Frau. Ihre Wohnungstür war aufgebrochen und auf ihrem Bett wartete bereits ein ungebetener Gast auf sie.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als eine 40-Jährige aus dem Kreis Coburg nach Hause kam, wartete auf ihrem Bett eine unangenehme Überraschung auf sie. Symbolfoto: unsplash.com/Jp Valery
Als eine 40-Jährige aus dem Kreis Coburg nach Hause kam, wartete auf ihrem Bett eine unangenehme Überraschung auf sie. Symbolfoto: unsplash.com/Jp Valery

Ein ungebetener Gast sorgte bei einer 40-jährigen Frau aus dem Landkreis Coburg (Oberfranken) für eine unangenehme Überraschung. Als die Frau nach Hause kam, war ihre Wohnungstür in der Schlossstraße in Weidhausen aufgebrochen.

In ihrem Schlafzimmer wartete dann die noch unangenehmere Überraschung auf die 40-Jährige. Wie die Polizei berichtet, saß ihr 33-jähriger Ex-Freund auf ihrem Bett. Daraufhin verständigte die Frau umgehend die Polizei.

Eindringling geht auf Polizisten los

Als die Beamten schließlich in der Wohnung ankamen, versuchte der 33-Jährige die Polizisten zu bespucken - traf sie allerdings nicht. Weil der Eindringling dann den Anweisungen der Beamten nicht folgen wollte, musste er mit Gewalt zu Boden gebracht werden. Die Polizisten fesselten den 33-Jährigen.

Im weiteren Verlauf versuchte der Mann noch nach den Polizeibeamten zu treten. Laut Polizeibericht war der Mann stark angetrunken und stand zudem möglicherweise unter Drogen. Der "ungebetene Gast" musste schließlich die Nacht in einer Arrestzelle der Polizei Neustadt verbringen. Nach einer Blutabnahme lieferten die Polizisten den Mann "wegen seines Gemütszustandes" im Bezirkskrankenhaus ab.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.