Coburg
Innovation

Ein Nest für kreative Köpfe

Das Projekt Creapolis, das am 11. September in der Schlachthof-Villa offiziell startet, will die Hochschule mit heimischen Unternehmen vernetzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Team der Zukunft.Coburg.Digital GmbH  (von links), Eric Rösner, Andreas Kücker, Eva Kollmann und Domenique Dölz, beim Einräumen  der ehemaligen Schlachthof-Villa. Zukunft.Coburg.Digital
Das Team der Zukunft.Coburg.Digital GmbH (von links), Eric Rösner, Andreas Kücker, Eva Kollmann und Domenique Dölz, beim Einräumen der ehemaligen Schlachthof-Villa. Zukunft.Coburg.Digital
+1 Bild

Makerspace, Creapolis, Zukunft.Coburg.Digital, Coworkingspace - vier Begriffe, die alle darauf abzielen, kreativen Köpfen in Coburg Unterstützung anzubieten. Ab Dienstag, 11. September, gibt es die beiden Angebote, den Makerspace der Hochschul-Initiative Creapolis und den Coworkingspace der Zukunft.Coburg.Digital GmbH, ganz offiziell in der ehemaligen Schlachthof-Villa.

Eva Kollmann, die bei Zukunft.Coburg.Digital für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, erklärt, was sich genau hinter den Begriffen verbirgt. "Der Makerspace im Erdgeschoss der Villa ist ein Ort, wo jedermann hinkommen und sich ausprobieren kann", fasst Eva Kollmann zusammen. Egal, ob man einen Würfelbecher aus dem 3D-Drucker ausdrucken möchte oder sich an einer Fräse ein Teil zurechtschneiden will. Wer handwerken will, findet im Makerspace das passende Werkzeug.

Strom, Internet und Kaffee

;

Der Coworkingspace, ein Stockwerk höher, bietet zum einen professionell ausgestattete Arbeitsplätze. "Man kann dort einen Schreibtisch mieten, bekommt Strom, einen Internetanschluss und sogar Kaffee", erklärt Eva Kollmann. Das sei der klassische Coworkingspace, doch Zukunft.Coburg.Digital gehe mit der Coburger Variante noch einen Schritt weiter und bietet ein ganzes Netzwerk für Gründer, Unternehmer, Studenten ... Man könne sich vernetzen, sich coachen oder fördern lassen und bei Bedarf auch professionelle Partner mit ins Boot holen, erläutert Eva Kollmann. Und vielleicht wird aus einer einfachen Handarbeit im Makerspace ja ein so großes Projekt, dass sich der Erfinder dann gleich ein Stockwerk höher die entsprechende Hilfe für die Weiterentwicklung und Vermarktung seiner Idee holen kann.

Aktuell sind Maker- und Coworkingspace in der Villa untergebracht, doch auf Dauer sollen beide in die Halle 9 des früheren Schlachthofs umziehen.

Die Veranstaltung zur Eröffnung der Villa, zu der Zukunft.Coburg.Digital und Creapolis am Dienstag, 11. September, einladen, beginnt um 12.30 Uhr mit dem offiziellen Teil und diversen Grußworten. Ab 13 Uhr sind Vorführungen im Makerspace im Erdgeschoss geplant und im Coworkingspace präsentieren sich verschiedene Start-up-Unternehmen mit ihren Projekten. Am Nachmittag gibt's für die Gäste Musik und Foodtrucks. Jeder Besucher ist willkommen, die Kreativräume des Hauses kennenzulernen.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren