Neustadt bei Coburg
Hobby

Der Sammelleidenschaft freien Lauf lassen

Freunde von Figuren- und Blechspielzeug pilgern am Sonntag, 11. November, zur Figurenbörse in Neustadt bei Coburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Indianerüberfall in Neustadt bei Coburg:  Winnetou und Old Shatterhand versuchen zu vermitteln.privat
Indianerüberfall in Neustadt bei Coburg: Winnetou und Old Shatterhand versuchen zu vermitteln.privat
+1 Bild

Die Sammler- und Briefmarkenfreunde aus Neustadt bei Coburg laden am Sonntag, 11. November, zu ihrer weit über die Landkreisgrenzen mit Spannung erwarteten Figuren- und Blechspielzeugbörse ein. Im Saal des Familienzentrums am Schützenplatz startet der Verein in die 13. Auflage dieser Veranstaltung.

Jetzt im Spätherbst findet der Sammler Zeit und Muse, sich wieder etwas intensiver mit seinen im Sommer etwas zu kurz gekommenen Hobbys zu beschäftigen. Bei der Durchsicht seiner Sammlungen wird er feststellen, dass der Besitz dieser oder jener Schallplatte doch erstrebenswert wäre oder dass neben einem Schuko-Auto noch ein Gama-Lastkraftwagen die eigene Sammlung bereichern würde. Ganz zu schweigen von diversen Hausser-Figuren - ob Indianer, Ritter, Türken, Römer oder Tiere - alles ruft nach Vervollständigung.

Auf der Börse in Neustadt finden Sammler, Interessierte und Freunde von Aufstell- bzw. Spielfiguren der Firmen Hausser, Preiser und anderer Hersteller der Marken Elastolin, Liniol, Durso usw. ein wahres Eldorado an Sammlerschätzen. Daneben wird der Liebhaber dieser Figuren ein reichhaltiges Angebot an Zubehör und an Firmenkatalogen im Angebot finden.

Das zweite Standbein der Sammelbörse in Neustadt widmet sich den Träumen vergangener Kindheitstage. Es sind die in Blech und Chrom mit Lithodruck gleichsam verzauberten Spielzeugveteranen einer längst entschwundenen Zeit. Ob Schuko, Gama, Bing, Lehmann und wie die Firmen alle hießen, ihre Wunderwerke konnten viele Kinder nur mit an Schaufensterscheiben plattgedrückten Nasen bewundern. Nun im gesetzten Alter sucht mancher Sammler seine Kindheitsträume wieder. Dazu verhelfen die Anbieter in Neustadt mit ihrem fachlichen Wissen und einem breitgefächerten Angebot. Kataloge, Preislisten und Werbeblätter der unterschiedlichsten Hersteller runden das Angebot ab.

Wie bereits im vergangenen Jahr ist auch für Musikliebhaber von Abba bis Zappa und von Folklore bis Hardrock auf dem Gebiet der "schwarzen Scheiben" ein reiches Angebot auf der Börse zu finden. Neben kompletten Sammelbilderalben aus den Bereichen Sport, Geschichte, Natur und anderen sind auch Einzelbilder dieser Alben zu erwerben.

Die Börse am 11. November findet im Saal des Familienzentrums am Schützenplatz bei freiem Eintritt statt, geöffnet ist von 9 bis 15 Uhr. Mitgebrachte Sammlerstücke werden - soweit die Zeit t erlaubt - unverbindlich begutachtet und bewertet. Umfangreiche Fachliteratur steht zur Einsichtnahme zur Verfügung und Werbeexemplare bekannter Fachzeitschriften liegen kostenlos aus so lange der Vorrat reicht.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren