Untersiemau
Publikation

Der neue Untersiemau-Kalender ist "wie eine Liebeserklärung"

Mit Fotos kann man viele Emotionen ausdrücken. Das beweisen die Macher des Untersiemau-Kalenders 2020.
Artikel drucken Artikel einbetten
Untersiemau ... mal so, sommerlich (Abenteuerspielplatz am Schlossteich)  Repro: Norbert Karbach
Untersiemau ... mal so, sommerlich (Abenteuerspielplatz am Schlossteich) Repro: Norbert Karbach
+2 Bilder

Man müsse gar nicht weit weg fahren, um Schönes zu sehen. "Es gilt nur, die Augen offen zu halten, um das, was wir aufnehmen, entsprechend zu verarbeiten." So erläuterte Peter Schumann die Präsentation des inzwischen elften Untersiemau-Kalenders. Die Veranstaltung fand einen würdigen Rahmen in der Werkstatt-Galerie des Künstlers Robert Reiter. Dort sind derzeit knapp 200 Arbeiten, meist in Acryl oder als Radierungen, zu sehen. In diesem stilvollen Ambiente stellte die Unabhängige Wählergruppe (UWG) den Kalender vor. Dieser sei wie eine "Liebeserklärung an die Heimat Untersiemau", hob Schumann begeistert hervor.

Das schöne Untersiemau zeigen zwölf Hochglanzfotos neben dem Titelbild "Am Teichdamm". Auf den Rückseiten stehen jeweils die Texte passend zu den Fotos, verfasst von verschiedenen Autoren oder Fotografen. Die Darstellungen reichen von zwei Winterfotos von Schumannsgarten und Kirchgasse (Januar und Dezember) und führen den Betrachter weiter über die Pferdeweide in Haarth, den Ortseingang von Scherneck, den Wrohmer Platz, den Katzenzogel, Weißenbrunn am Forst, den Stöppacher Teich bis zum Abenteuer-Spielplatz am Schlossteich, den Birkacher Teich und das Ambiente "Hinterm Untersiemauer Park".

Zur Untermalung der Vorstellungen der Monatsfotos wirkte das "Prinz-Eugen-Sextett", diesmal als Trio. Wie Vorsitzender Werner Ulbrich betonte, wolle der Klangkörper damit gleichzeitig auf den Beginn der Kirchweih in Untersiemau hinweisen. Die Kalenderfotos wurden von Peter Schumann, Jürgen Koch, Andrea Schiele-Eberlein, Christian Vollrath, Bernd Müller und Dieter Och geschossen. Redaktion hatte Otto Ruppert.

Der Kalender ist wie jedes Jahr zu erhalten bei: Hippmanns, Coburger Straße, bei Peter Schumann, Banzer Straße, und während der Kirchweih auf dem Festgelände am Rathaus.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren