Bad Rodach
Umbaupläne

Der "große Wurf" bei der Bad Rodacher Therme

Die Stadt Bad Rodach plant, die "Therme Natur" in den kommenden Jahren optisch und technisch auf Vordermann zu bringen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Papier steht der "große Wurf" schon:  Stine Michel und Lutz Lange stehen oberhalb  von Becken I. Dort   wird sich künftig der Bistro-Bereich befinden, den die Gäste im Bademantel besuchen können.Berthold Köhler
Auf dem Papier steht der "große Wurf" schon: Stine Michel und Lutz Lange stehen oberhalb von Becken I. Dort wird sich künftig der Bistro-Bereich befinden, den die Gäste im Bademantel besuchen können.Berthold Köhler

Die Zahlen sind schon spruchreif : Zehn Millionen Euro ist der von Thermen-Geschäftsführer Lutz Lange geplante "große Wurf" schwer, aufgeteilt auf sechs Millionen Euro für den "Relaunch" (sagt Lange) des Bades und vier Millionen für mehr oder weniger unsichtbare Investitionen in die in Teilen 40 Jahre alten technischen Anlagen.

In der Geschäftsleitung der "Therme Natur" geht man davon aus, dass der Umbau in drei großen Blöcken vonstatten gehen wird. Teil I wir der Bau des "Sauna-Cubes" auf dem Freigelände mit Blick auf den Georgenberg.

Wann der Umbau beginnt, was alles geplant ist und ob das Bad vielleicht sogar während der Bauarbeiten gesperrt werden muss, lesen Sie demnächst auf inFranken.dePLUS.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren