Laden...
Neustadt bei Coburg
Eigentümerwechsel

Das Postbankgebäude am Arnoldplatz in Neustadt ist verkauft

Das Neustadter Postbankgebäude am Arnoldplatz hat einen neuen Besitzer. Eine Wirtschafts- und Steuerkanzlei wird nach einem Umbau hier einziehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
von links: Peter Soyer von der Sonneberger  Wohnungsbau GmbH,  der neue Besitzer Mathis Neumann und OB Frank Rebhan sind alle äußerst  zufrieden, dass hier wieder Leben ins Gebäude kommen wird.   Foto: Manja von Nida
von links: Peter Soyer von der Sonneberger Wohnungsbau GmbH, der neue Besitzer Mathis Neumann und OB Frank Rebhan sind alle äußerst zufrieden, dass hier wieder Leben ins Gebäude kommen wird. Foto: Manja von Nida
+1 Bild

Aus dem Rathaus gab es Informationen zum leerstehenden Postbankgebäude am Arnoldplatz: Die Firma "Birzer + Neumann", derzeit ist die Wirtschafts- und Steuerkanzlei in der Marienstraße ansässig, hat den 340 Quadratmeter großen Gebäudekomplex von der Wohnungsbau GmbH Sonneberg gekauft. Im Sommer sei nach Umbaumaßnahmen der Umzug zum Arnoldplatz geplant, sagte Kanzleileiter Mathis Neumann. "Ab März geht es mit dem Umbau los", sagte Neumann und erzählte, ein Teil der Kanzlei "Birzer und Neumann" habe den Ursprung in Neustadt: Sein Großvater habe nach dem Krieg hier eine kleine Steuerkanzlei aufgebaut, die er übernommen habe, sagte Mathis Neumann und betonte: "Wir haben die ganzen Jahre personell in kleinerer Einheit am Standort Neustadt festgehalten."

Expansion geplant

Durch die Übernahme der Steuerkanzlei Langhammer betrage die Mitarbeiterzahl in Neustadt jetzt sieben. Am Standort Marienstraße seien die Räumlichkeiten begrenzt, deshalb habe man Ausschau gehalten. "Drei Objekte standen zur Auswahl. Entschieden haben wir uns für die Einheit der Postbank. Wir wollen langfristig in Neustadt investieren und den Standort personell auch noch weiter ausbauen", kündigte Neumann an. Zwölf Arbeitsplätze sollen es in Neustadt werden. Und: Den Arnoldplatz betrachtet Neumann als ein Zentrum von Neustadt.

2001/02 habe die Stadt Neustadt überlegt, was am Arnoldplatz gebaut werden könnte, erinnerte sich Stadtrat Peter Soyer (SPD). Die Wohnungsbau GmbH Sonneberg habe damals als Bauträger diese Aufgabe übernommen. Der Mietvertrag mit der Postbank sei zum 31. Dezember 2019 ausgelaufen. Neumann sei auf die Stadt zugekommen, berichtete Soyer.

"Ich freue mich über die Entwicklung", meinte Oberbürgermeister Frank Rebhan. Mit der Ansiedlung der Kanzlei und der Vergrößerung am Arnoldplatz seien hochwertige Arbeitsplätze gesichert, so schätzte Oberbürgermeister Rebhan das Vorhaben ein.