Coburg
Wohnanlage

"Costbar": Bauarbeiten werden im März fortgesetzt

Weil zunächst kein geeigneter Rohbauer gefunden werden konnte, verzögert sich die Fertigstellung der letzten beiden Bauabschnitte bis zum Frühjahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Arbeiten an den Bauabschnitten 3 (oben links) und 4 (das ehemalige Internat, oben rechts) des Bauprojekts Costbar werden voraussichtlich im März fortgesetzt.Visualisierung: Projekt Bauart
Die Arbeiten an den Bauabschnitten 3 (oben links) und 4 (das ehemalige Internat, oben rechts) des Bauprojekts Costbar werden voraussichtlich im März fortgesetzt.Visualisierung: Projekt Bauart

Die Witterung ist außergewöhnlich mild für November, eigentlich ideale Bedingungen für Bauherren. Dennoch ruhen derzeit die Arbeiten an den beiden letzten Bauabschnitten 3 und 4 (der Bestandsbau und das ehemalige Internat) auf dem früheren DSZ-Gelände in der Coburger Leopoldstraße. Mit einem Baustopp habe das aber nichts zu tun, versichert Thomas Siebenhaar, Geschäftsführer des Bauträgers, der Projekt Bauart GmbH.

An den beiden Bauabschnitten solle aus logistischen Gründen zeitgleich gebaut werden, erklärt Siebenhaar. "Aber wir haben im Sommer kein geeignetes Rohbauunternehmen gefunden." Nun lägen zwei Angebote von Firmen vor, die ein so großes Projekt stemmen können. "Wir haben unseren Kunden mitgeteilt, warum wir vier Monate später dran sind", sagt Siebenhaar. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März fortgesetzt.

Die Wohnungen im zweiten Bauabschnitt sollen noch "im Dezember vereinbarungsgemäß und pünktlich" an die Eigentümer übergeben werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren