Coburg
Schlossplatzfest

Coburgs Stars der Herzen

Den Jüngsten gehört die Showbühne am Sonntagnachmittag. Davor versammeln sich ihre Fans: Warum das Bühnenprogramm am Sonntag einfach Kult ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Impressionen vom Sonntagsprogramm auf der Showbühne. Foto: Barbara Herbst
Impressionen vom Sonntagsprogramm auf der Showbühne. Foto: Barbara Herbst
+24 Bilder
Überm Schlossplatz liegt der Dunst von eineinhalb verregneten Tagen. Auch mancher Kopf am Rondell wirkt noch nicht wieder ganz klar, aber: geht schon. Der Blick geht Richtung Showbühne. Von dort wummert's, tönen Kinderlieder oder klassische Strauss-Polka-Klänge. Dazu tanzen Kinder.

Bei einigen sieht es so aus, als müssten sie das koordinierte Laufen noch üben, andere, schon groß, geübt und wettkampferfahren, wirbeln kopfüber und kopfunter über die Bühne, zeigen Körperkraft und Eleganz. Konzentrierten Blicks laufen wieder einige Mädchen auf, die Haare hochgesteckt, die Haltung so ballerinahaft wie möglich. Und langsam wird es doch wieder Zeit für die Sonnenbrille; das Blau überm Hofgarten nimmt immer mehr Platz ein. Gibt's noch irgendwo einen Platz mit Schirm?

Alle paar Minuten verabschieden die Moderatoren Julia Mittag und Marcelini nebst Hund Oskar eine Truppe und kündigen die nächste an. Wenn die Kinder nicht gerade als Bienen kostümiert sind oder Turnkleidung tragen, fällt die Unterscheidung schwer. Ballettröckchen und Holzfällerhemden um die Hüften kommen öfter vor.

Die begeisterten Eltern und Omis bilden den einen Teil des Publikums. Den anderen die, die sich langsam mental auf den Abend einstellen wollen. Aber irgendwann kapituliert jeder vor dem Ernst, dem Eifer und der Begeisterung, mit der die Kinder auf der Bühne zur Sache gehen. Es bleibt ein Lächeln.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren