Laden...
Coburg
Nachhaltigkeit

Oberfranken: Umsonstladen eröffnet am 11. Januar - das bietet das neue Geschäft

Der Erfolg der bislang drei Warentauschtage ermutigt: Transition Coburg wagt sich an ein neues Projekt - den Umsonstladen im Steinweg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg, Steinweg 21 lautet die Adresse des künftigen Umsonstladens. Foto: Simone Bastian
Coburg, Steinweg 21 lautet die Adresse des künftigen Umsonstladens. Foto: Simone Bastian

Dinge, an denen man sich sattgesehen hat, die man nicht mehr braucht oder nicht mehr mag, die aber zu schade sind zum Wegwerfen: Sie finden sich überall. In Coburg gibt es ab Samstag, 11. Januar, eine Adresse für Sachen, die weiterverwendet werden können. Der Verein Transition Coburg öffnet seinen Transition-Laden (Samstag, 11. Januar, 14 Uhr, vorher Einweihung mit geladenen Gästen).

Wer bisher in Coburg Lebensmittel unverpackt kaufen wollte, konnte das vor allem auf dem Wochenmarkt tun. Voraussichtlich Mitte 2020 soll der erste Unverpackt-Laden in der Fußgängerzone eröffnen.

"Transition" bedeutet Wandel. Darum geht es der inzwischen weltweiten Bewegung: Umwelt schützen, Ressourcen schonen, konkret etwas dafür tun. Die Coburger Gruppe wurde vor etwa zweieinhalb Jahren gegründet. Eine ihrer Aktionen waren die Warentauschtage, von deren Erfolg sie nachgerade überwältigt wurden. Auch da gilt: Man gibt etwas ab und/oder nimmt etwas mit, aber es fließt kein Geld. Im kleineren Maßstab ermöglichen das auch die Umsonst-Regale im "Dialog" (Treff der Diakonie) , bei der VHS und im Mehrgenerationenhaus.

Coburger Umsonstladen: Öffnungstage und Sortiment

Weil der Verein alles ehrenamtlich macht, sind bislang nur zwei Öffnungstage für den Umsonstladen gesichert: Samstag von 10 bis 14 Uhr, Mittwoch ab 10 Uhr bis 17 Uhr. Über eine Öffnung am Montagnachmittag werde derzeit nachgedacht, sagt Gaby Schuller vom Organisationsteam. Einschränkungen gibt es auch beim Sortiment: Kleidung und Elektrogeräte werden nicht angenommen.

Der Laden solle auch eine Art Informationszentrale für alle werden, die sich mit dem Thema "nachhaltig Leben" befassen, sagt Stefan Kornherr von Transition Coburg. Geplant sind unter anderem Workshops zur Herstellung von Kosmetika oder Reinigungsmitteln und ein Näh-Workshop.

Mehr zum Laden und zu Transition Coburg findet sich auf der Homepage von Transition Coburg.

Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren