Coburg
Musik

Coburger Kirchengemeinde verkauft jetzt "Orgelwein"

Bei dem Projekt "Genießen mit allen Sinnen" geht es darum, Geld für den Unterhalt der Orgel von Coburgs größtem Gotteshaus St. Moriz zu sammeln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein präsentiert den neuen "Orgelwein" von St. Moriz.Foto: Oliver Schmidt
Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein präsentiert den neuen "Orgelwein" von St. Moriz.Foto: Oliver Schmidt

In Coburgs evangelischer Kirchengemeinde St. Moriz ist man weiterhin sehr kreativ, wenn es um die Förderung der Orgel in der Kirche geht. Nachdem zuletzt Patenschaften für einzelne Töne verkauft wurden, um dadurch eine Erweiterung der Orgel um zwei tiefe Bassregister zu finanzieren, gibt es jetzt "Orgelwein". Dabei handelt es sich um vier verschiedene Tropfen (aus Franken, Italien, Spanien und der Pfalz), die es ab sofort nicht nur bei allen Festen und Veranstaltungen rund um die Morizkirche gibt, sondern die auch im Pfarramt und im Haus Contakt bestellt werden können.

"Orgelmusik und ein guter Tropfen Wein - das ist doch eine wunderbare Kombination", erklärt Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein, der sich auch ganz besonders darüber freut, dass die Coburger Weinhandlung Oertel die Aktion großzügig unterstützt. Der Erlös aus dem Verkauf des Orgelweins kommt - natürlich - ausschließlich der Orgel zugute. Denn alleine die regelmäßige Wartung des Instruments stellt laut Stenglein einen hohen Kostenfaktor dar.

Als "Orgelwein" sind folgende vier Weine erhältlich:

- Wachenheimer Königswingert Riesling Kabinett, Pfalz

- Sommeracher Katzenkopf Silvaner Kabinett, Franken

- Primitivo Puglia "ELA" Amore e Sole, Apulien - Italien

- Rioja Heredad Ugarte - Rioja - Spanien

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren