Coburg
Interview

Coburger Jazz-Nacht erstmals in der "Wohlfühl-Oase"

Was die Coburger Jazz-Nacht am 21. Juni unter neuem Namen und am neuen Standort Güterbahn zu bieten hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neustart mit neuem Design: Unter dem Motto "It'z Jazz" gastieren Star-Trompeter Rüdiger Baldauf sowie seine Trompeten-Kollegen Joo Kraus und Andy Haderer gemeinsam mit Soul-Legende Edo Zanki und seiner Band in der Alten Pakethalle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs.Foto: PR
Neustart mit neuem Design: Unter dem Motto "It'z Jazz" gastieren Star-Trompeter Rüdiger Baldauf sowie seine Trompeten-Kollegen Joo Kraus und Andy Haderer gemeinsam mit Soul-Legende Edo Zanki und seiner Band in der Alten Pakethalle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs.Foto: PR
+1 Bild

Bei der sechsten Auflage wagen die Organisatoren der Coburger Jazz-Nacht einen Neuanfang. Warum die Veranstaltung erstmals auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs stattfindet, erläutert die künstlerische Leiterin Anto inetta Bafas.

Erstmals findet die Coburger Jazz-Nacht in diesem Jahr am Freitag, 21. Juni, am neuen Standort Alte Pakethalle statt. Was war der Auslöser, den alten Standort Marktplatz zu verlassen?

Antoinetta Bafas: Im Grunde genommen bis auf das Thema Jazz für Coburg ist es ein komplett neuer Anfang. Es ist der neue Standort, der wesentlich besser zum Thema Jazz passt, denn sowohl Jazz als auch die Alte Pakethalle stehen für Improvisation, Kreativität, Urbanität. Entsprechend neu ist der Name "I'tz Jazz", was auch den lang gehegten Wunsch der Coburger betrifft, die Itz erlebbar zu machen und sie in das "It'z Jazz"-Ambiente einzubinden. Mehr noch, wenn wir mutiger nach vorne schauen, warum nicht ein "It'z Jazz"-Festival mit Einbindung des zukünftigen Globe?

Was erhoffen Sie sich von dem Wechsel auf das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs?

Wie wir seit Jahren erleben, hat der Alte Güterbahnhof eine enorme Anziehungskraft entwickelt, die Menschen gehen sehr gerne dorthin, um diese Art "Wohlfühl-Oase" zu genießen: Gerade laufen wieder die Coburger Designtage, die leider immer gefühlt zu kurz sind. Warum nicht eine ähnliche Atmosphäre schaffen mit hervorragender Weltklasse Jazzmusik? Mit einer After Show Party in Lounge Atmosphäre? Warum nicht auch in Coburg das erleben, wofür Tausende von Musikliebhabern nach Hamburg, Berlin oder München fahren?

Das Programm verspricht eine "Trumpet Night" rund um den Star-Trompeter Rüdiger Baldauf. Was hat den Ausschlag für Baldauf gegeben?

Ja, das Programm ist mehr als starbesetzt, es kommt eine zehn-köpfige Band, in der drei Supertrompeter um den "TV Total"-Trompeter Rüdiger Baldauf sowie als "Special Vocal Guest" die Blues-und-Soul-Legende Edo Zanki für beste Unterhaltung sorgen werden. Das ist Jazz, Blues und Funk vom Feinsten, Musik, die jung und alt für Jazz begeistert! Denn dieses Mal wollen wir nicht nur die "Freaks", sondern ein breites Publikum erreichen! Und auch ein junges! Dafür sorgt eine super engagierte studentische Projektgruppe der Coburger Hochschule, die seit Wochen an verschiedensten Orten für "It'z Jazz" wirbt.

Wie hat sich die Kombinationen mit den weiteren Trompetern Joo Kraus und Andy Haderer ergeben?

All drei sind hochgradige Jazzer und für sie ist es unglaublich spannend, einmal zusammen zu musizieren, das hört sich wie eine Art musikalisches "Überbieten" an, klingt in der Tat aber unglaublich harmonisch und freundschaftlich! Das beruht aber auf der Initiative von Rüdiger Baldauf, der weiß, dass drei Trompeter noch schöner klingen als einer!

Welche Musik erwartet die Besucher?

Es ist eine Mischung aus Funk und Blues. Hinzu kommen die Songs von Edo Zanki, die auch deutschsprachig sind - fast wie "Die Söhne Mannheims" (er ist ja Gründungsmitglied und Produzent der Band).

Welches Potenzial sehen Sie am neuen Standort? Welche Hoffnungen verbinden Sie mit dem neuen Standort mittelfristig?

Ich sehe da ein Wahnsinns-Potenzial, mittel und langfristig, das Gelände ist wie dafür gemacht, um genau dieses Genre abzubilden. Aber das Wichtigste jetzt ist, dass wir alle zusammen, das ganze "It'z-Jazz"-Orga- Team und vor allem das Coburger Publikum, dieses Jahr kommen, feiern und weitererzählen!

Rund um das Projekt "It'z Jazz"

Freitag, 21. Juni 6. Coburger Jazz-Nacht mit Rüdiger Baldaufs "Trumpet Night - It'z Jazz", Alte Pakethalle am Coburger Güterbahnhof, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr (künstlerische Leitung der Coburger Jazz-Nacht: Antoinetta Bafas). Die Künstler der 6. Coburger Jazz-Nacht sind Star-Trompeter Rüdiger Baldauf und als Gast-Trompeter Joo Kraus und Andy Haderer sowie Edo Zanki und seine Band. Aftershow-Party Nach dem Konzert sorgt "Singing DJane" Sabine Seide mit ihrem Mix aus Live-Gesang und DJaying für Aftershow-Stimmung. Die vielseitige junge Künstlerin ist auch als Jazzsängerin, Songwriterin, Schauspielerin und Stimmtrainerin tätig. Sie arbeitet mit Stars wie Andreas Bourani, Peter Maffay, Maite Kelly und anderen (Infos online: www.sabineseide.) Projekt Studierende der Masterstudiengangs Zukunftsdesign der Hochschule Coburg haben Visionen entwickelt für das Projekt "It'z Jazz 2025 - Ein Jazzfestival für Coburg". In diesem Rahmen entstanden auch Marketing-Tools und eine spezielle Leuchte sowie das Konzept einer Aftershow-Lounge. Vorverkauf Tickets im Vorverkauf gibt es in der Tageblatt-Geschäftsstelle - 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. An der Abendkasse wird jeweils ein Zuschlag von fünf Euro erhoben.red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren