Coburg
Auszeichnung

Coburg siegt mit Christbaum für die Queen

Grund zur Freude in der Vestestadt: Zum zweiten Mal in Folge hat Coburg den Stadtmarketingpreis in der Kategorie "Städte ab 40 000 Einwohner" gewonnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Strahlende Gesichter der Coburger Delegation bei der Verleihung des Stadtmarketingpreises in MünchenFoto: Simone Bastian
Strahlende Gesichter der Coburger Delegation bei der Verleihung des Stadtmarketingpreises in MünchenFoto: Simone Bastian
Michael Selzer und Michael Böhm mussten als erste ran: Vor den Kollegen aus Rosenheim und Würzburg präsentierten sie ihr Stadtmarketingprojekt, mit dem Coburg erneut für den Stadtmarketingpreis des bayerischen Wirtschaftsministeriums nominiert war.

Am Ende lag der Weihnachtsbaum vor dem Rosenheimer Adventsbus und dem Würzburger Super-Shopping-Friday. Der "Weihnachtsbaum für die Queen" brachte Coburg im November und Dezember 2016 europaweit in die Medien: Zeitungen aus Deutschland berichteten genauso über die Aktion wie britische Fernsehsender.

Der Weihnachtsbaum aus dem Callenberger Forst wurde mit Hilfe von Sponsoren nach England gebracht und vor Schloss Windsor aufgestellt. Geschmückt war er mit Glaskugeln aus Lauscha. Auch das Tageblatt darf sich mitfreuen: Es war ein "Cokeriki" vom 27. Dezember 2015, das den Baum sozusagen ins Rollen gebracht hatte.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren