Laden...
Coburg
Polizei greift ein

Mann geht mit Hund Gassi auf A73

Die Polizei hat einen Mann gestoppt, der zu Fuß auf der A73 unterwegs war. Er hatte seinen Hund und Pyrotechnik dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A73 hat ein Mann seinen Hund  zum Gassigehen ausgeführt. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa
Auf der A73 hat ein Mann seinen Hund zum Gassigehen ausgeführt. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa

Auf der A73 in Oberfranken hat die Verkehrspolizei einen 43-Jährigen gestoppt, der dort zu Fuß mit seinem Hund unterwegs war. Gegen 22.30 Uhr, am Samstagabend (21. März 2020), wurden die Beamten auf den Mann aufmerksam gemacht.

Im Bereich Meeder (Kreis Coburg) trafen sie den 43-Jährigen an. Er wollte laut eigener Aussage in Fahrtrichtung Suhl nach Hause laufen. Gegenüber den Polizisten machte er "wirre Aussagen und zeigte sich unkooperativ", heißt von Seiten der Beamten.

A73 bei Coburg: Mann hat Pyrotechnik dabei

Zudem sagte er, dass er von den aktuellen Ausgangsbeschränkungen und dem Coronavirus noch nie etwas gehört habe. Deshalb sei er absichtlich in Coburg unterwegs gewesen, um soziale Kontakte zu pflegen.

Die Polizei nahm den Mann samt Hund mit und setzte die Beiden an einer nahe gelegenen Tankstelle ab. Bei einer anschließenden Durchsuchung wurde Pyrotechnik gefunden: Der Mann trug einen sogenannten "Tschechen-Böller" bei sich. Gegen den 43-Jährigen wird nun ermittelt. Er war den Behörden bereits bekannt.

Coronavirus-Ausgangssperre: Darf ich mit meinem Hund noch Gassi gehen?

Kommt die Ausgangssperre wegen des Coronavirus? Covid-19 breitet sich weiter aus und immer mehr Menschen infizieren sich. Infizierte und Kontaktpersonen werden unter Quarantäne gestellt. Die Verunsicherung steigt, was ist jetzt noch erlaubt? Dürfen Hundebesitzer mit dem Hund Gassi gehen, wenn sie selbst unter Quarantäne stehen?

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren