Coburg
Unfallserie

Coburg: Mann baut drei Unfälle innerhalb kurzer Zeit - Polizei sucht Zeugen

Ein 75–Jähriger hat in Coburg gleich drei Unfälle in kurzer Zeit verursacht. Erst drei Stunden später konnte die Polizei den Mann daheim auffinden. Jetzt sucht sie nach Zeugen der drei Vorkommnisse.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Auto des 75–Jährigen fanden die Beamten eindeutige Unfallspuren. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Auto des 75–Jährigen fanden die Beamten eindeutige Unfallspuren. Symbolfoto: Christopher Schulz

Am Freitag zwischen 10 und 13 Uhr verursachte ein 75-jähriger Rentner gleich drei Unfälle im Stadtgebiet und im Landkreis Coburg. Zunächst wurde der 75-jährige BIAC-Fahrer von einer Dame an der roten Ampel im Bereich Lauterer Höhe angesprochen.Diese teilte dem Rentner mit, dass er gegen ihr Auto gefahren wäre. Zu einem Personalienaustausch kam es aber nicht, da der 75-jährige die Dame auf dem Parkplatz nicht mehr gefunden hat.

Von Straße abgekommen

Eine kurze Zeit später ging bei der Polizei eine telefonische Meldung über einen Autofahrer, der von der Straße abgekommen und gegen einen Leitpfosten gefahren ist, ein. Darauf angesprochen, wollte der Mann keine Polizei vor Ort und ist anschließend davon gefahren. Danach fuhr der Rödentaler nach Hause. Allerdings hat sich der Rentner in seinem Wohnort, in dem er seit Jahrzehnten wohnt, verfahren und beim Wenden ein Baufahrzeug gerammt.

Danach konnte er von den Polizeibeamten angehalten werden. Sein Auto wies deutliche Unfallschäden auf. Der 75-Jährige machte einen wirren Eindruck und konnte sich an vieles nicht mehr entsinnen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1300,- €. Alle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 zu melden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren