Coburg
Blaulicht

Coburg: Männer prahlen mit Schreckschusswaffen in Kneipe - Polizei rückt an

Weil sie in einer Coburger Kneipe ihre Schreckschusswaffen auf den Tisch legten und regelrecht damit prahlten, musste am Donnerstagabend die Polizei anrücken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil sie in einer Coburger Kneipe ihre Schreckschusswaffen auf den Tisch legten und regelrecht damit prahlten, musste am Donnerstagabend die Polizei anrücken. Symbolfoto: pixabay.com
Weil sie in einer Coburger Kneipe ihre Schreckschusswaffen auf den Tisch legten und regelrecht damit prahlten, musste am Donnerstagabend die Polizei anrücken. Symbolfoto: pixabay.com

Während ihres Besuches in einer Kneipe in Coburg haben am Donnerstagabend zwei Männer mit ihren Schreckschusswaffen vor den anderen Gästen geprahlt.

Wie die Polizei mitteilt, hielten sich ein 38- und ein 57-jähriger Coburger gegen 20.30 Uhr in der Kneipe auf und legten für jeden erkennbar ihre Schreckschusswaffen auf den Tisch. Der Wirt der Kneipe verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten schließlich die Schreckschusswaffen samt Munition sicher. Die beiden Männer hätten laut Polizei einen "kleinen Waffenschein" benötigt, um diese Waffen mitführen zu dürfen. Diesen besaß allerdings keiner von beiden.

Laut Polizeibericht werden die Coburger ihre Schreckschusswaffen nicht mehr zurückbekommen. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen die beiden Männer wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren