Eine 67-jährige Fußgängerin wurde bei einem Unfall in Coburg am Samstagmorgen schwer verletzt.

Um 11.05 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung über einen Unfall in der Bamberger Straße, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde, ein.

Laut Zeugenaussagen fuhr eine 61-jährige Coburgerin mit ihrem Skoda Fabia die Ernst-Faber-Straße und bog nach links in die Bamberger Straße ein. Hierbei übersah sie die 67-jährige Fußgängerin, die gerade die Fahrbahn am Fußgängerüberweg passierte.

Fußgängerin unter Auto geraten

Die Skodafahrerin erfasste die Frau frontal mit ihrem Pkw. Bei dem Zusammenprall geriet die Fußgängerin unter den Pkw, wurde von diesem überrollt und blieb letztendlich unter diesem liegen. Der hinzugerufene Notarzt brachte die Frau schwerstverletzt ins Klinikum Coburg.

Nach einer sofort eingeleiteten Not Operation ist die Coburger Rentnerin außer Lebensgefahr. Der über den Unfall informierte Staatsanwalt ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters und die Sicherstellung des Unfallwagens an.

Weitere Meldungen: Update zur Großfahndung in Oberfranken: ein Tatverdächtiger gefasst, zwei weitere noch auf der Flucht