Coburg

"Chor Unerhört" singt Tango-Messe

Für sein nächstes Konzert hat sich der Coburger "Chor Unerhört" ein außergewöhnliches Werk ausgewählt - die "Misa Tango" von Martin Palmeri.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Misa Tango" singt der "Chor Unerhört" am 9. Juni in der Morizkirche als Coburger Erstaufführung.Foto: PR
Die "Misa Tango" singt der "Chor Unerhört" am 9. Juni in der Morizkirche als Coburger Erstaufführung.Foto: PR
Eine Coburger Erstaufführung verspricht das nächste Konzert mit dem "Chor Unerhört". Martin Palmeris "Misa Tango" erklingt am Samstag, 9. Juni, in der Morizkirche. Den Instrumentalpart übernehmen Musiker des Philharmonischen Orchesters Landestheater Coburg.

Im Interviewverrät Chorleiterin Antoinetta Bafas, warum sie speziell diese Messe ausgewählt und welche Erfahrungen sie bei der Probenarbeit gesammelt hat.


Dietmar Engels leitet Tango-Ensemble


Ergänzt wird das Programm durch Tango-Kompositionen, interpretiert von einem Tango-Ensemble unter der Leitung von Dietmar Engels, Solo-Kontrabassist des Landestheaters.

Tickets im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Riemann, bei der Konditorei Feyler und bei Le Futon.

Hierfinden Sie einen Bericht über ein Benefizkonzert mit dem Chor Unerhört in St. Augustin

Einen Bericht über ein gemeinsames Konzert mit dem Chor Unerhört und den Klazz Brothers finden Sie hier


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren