Coburg
Pfingstkongress

CC wehrt sich gegen Übergriffe

Der Coburger Convent setzt zum 150. Pfingstkongress 500 Euro Belohnung zur Ergreifung von Angreifern auf CC-Mitglieder aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mützen der CC-Mitgliedern hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Langfinger zum Diebstahl verleitet.CT-Archiv / Jochen Berger
Die Mützen der CC-Mitgliedern hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Langfinger zum Diebstahl verleitet.CT-Archiv / Jochen Berger
Die Belohnung von 500 Euro ist für Zeugen vorgesehen, die dabei helfen, Angriffe auf Verbandsbrüder aufzuklären. Diese Maßnahme habe sich als geeignetes Mittel bewährt, sich gegen tätliche Übergriffe effektiv und rechtsstaatlich zur Wehr zu setzen, teilt der CC in seiner Meldung mit. Immer wieder waren CC-Mitgliedern in den vergangenen Jahren ihre Mützen gestohlen worden und es kam auch zu tätlichen Angriffen.
"Die Maßnahme hat in den letzten beiden Jahren auch eine abschreckende Wirkung gezeigt, nachdem es durch Zeugenaussagen tatsächlich zu Ermittlungserfolgen und Verurteilungen kam." Zudem unterstütze die ausgelobte Prämie aus Sicht des CC die gute Arbeit der Coburger Polizei, CC-Mitglieder zu schützen und Übergriffe aufzuklären, heißt es weiter - und: "Der CC freut sich auf einen harmonischen und festlichen 150. Pfingstkongress 2018 in seiner Kongressstadt gemeinsam mit der Coburger Bevölkerung, die dem Verband und seinen Mitgliedern immer ein freundlicher und hervorragender Gastgeber war."
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren