Coburg
Konzert

Bushido in Coburg umjubelt

Der Skandal-Rapper Bushido trat am Freitagabend im Club Paia am Coburger Bahnhof auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bushido bei seinem Kurzauftritt in Coburg Fotos: Sebastian Lietsch
Bushido bei seinem Kurzauftritt in Coburg Fotos: Sebastian Lietsch
+10 Bilder
Es war kein offizieller Tourneetermin. Aber Bushido hat es sich zur Gewohnheit gemacht, zwischen seinen großen Konzerten noch kleine Club-Auftritte einzuschieben.

So war vor gut einer Woche die Entscheidung gefallen, vor dem Tournee-Abschluss (Samstag Leipzig, Sonntag Neu-Isenburg) mal eben in Coburg zu rappen.

Schauplatz des Geschehens: der "Club Paia" am Bahnhof. Der Saal war gut gefüllt, als Bushido zusammen mit Co-Rapper Shindy die Bühne betrat und loslegte. Der Auftritt dauerte etwas mehr als 30 Minuten. Zwischendurch gabs Probleme mit der Technik, weshalb Bushido auch prompt ein paar mal "schimpfen" musste. Den Gelegenheits-Fans war das aber egal: Sie freuten sich, Bushido live zu sehen.

Ganz anders die Lage bei echten Bushido-Fans: "Schlechte Stimmung - aber das Konzert am Samstag in Leipzig war spitze", schrieb gestern eine Besucherin auf unserer Tageblatt-Facebookseite. Dort freilich machten auch viele Bushido-Kritiker ihrer Meinung Luft. Noch einer der harmlosesten Kommentare lautete: "War nicht dort - hatte was Besseres zu tun."

Anbei einige Impressionen vom Auftritt - weitere Fotos findet ihr auf unserem Szeneportal eraffe.
Verwandte Artikel

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren